Mittwoch, 31. März 2010

WikiLeaks wird Video von getöteten Zivilisten und Journalisten veröffentlichen

Übersetzt aus dem                                                      
Englischen by Soundchiller
Originalautor: Stephen C. Webster
Quelle: the raw story
 
Whistleblower Webseite WikiLeaks plant ein Video zu veröffentlichen, was man eine Pentagonvertuschung eines Zwischenfalls mit zahlreichen Zivilisten und Journalisten nennt, die in einem Luftschlag, bezüglich einer jüngsten Medienuntersuchung, zum Opfer fielen.

Das Video wird am 5. April im Nationalen Presse Klub veröffentlicht werden, wie die Gruppe mitteilte.

Edit: Nun ist es da

Ebenfalls erwähnten sie, dass ihre Mitglieder in letzter Zeit durch Individuen unter auswärtigen diplomatischen Status beschattet wurden und dass eine berichtende Person für 22 Stunden festgehalten wurde, während Beamte ihr Computerequipment beschlagnahmten.

In einem am Freitag veröffentlichten Video, debattierte eine Russia Today Sendung über die anstehende Veröffentlichung eines Videos, dass Wikileaks zum ersten Mal in einer Twitter Mitteilung vom 20.Februar 2010 bekannt gab, die lautete: Erfolgreich geknackte Verschlüsselung eines US-Militär Videos in dem Journalisten, unter anderen erschossen wurden. Danke an alle die Dollar oder CPU-Leistung spendeten.

In Folge dessen wurde am 22. März das Veröffentlichungsdatum bekannt gegeben.

„Während den letzten paar Jahren wurde WikiLeaks Gegenstand feindseliger Handlungen durch Sicherheitsorganisation“, berichtet der Gründer Julian Assange. „Wir erreichten einen Status ab dem sich Sicherheitsdienste für uns interessierten und haben Prozeduren etabliert diese Interessen ignorieren zu können. Aber die Zunahme von Überwachungsaktivitäten seit letztem Monat, während einer Zeit in der wir aufgrund von Spendensammlungen dürftig veröffentlichen, sind exzessiv“

Dienstagabend, Verfolger des WikiLeaks Twitter feed lasen entsetzt, „WikiLeaks steht derzeitig unter einer aggressiv US und Isländischen Überwachungsoperation.“ Dem folgte einige Minuten später „Wenn uns etwas passiert, dann wisst ihr wieso: Es ist unser 5. April Film. Und ihr wisst, wer verantwortlich ist.“ Eine erfolgreiche Botschaft warnte, „Wir haben Luftaufnahmen des Außenministeriums/CIA verfolgt. Glaubt nicht ihr könnt damit davon kommen. Das klappt nicht. Wir sind WikiLeaks.“

Die Seite hatte vor kurzem ein Dokument des CIA Think Tanks veröffentlicht, der vorschlägt wie die öffentliche europäische Meinung über den Afghanistan Krieg manipuliert werden könnte.

Der Bedarf unabhängiger Offenlegungen und Insiderinformationen zu enthüllen, ist gerade jetzt besonders intensiv, da im selben Moment als der investigative Journalismus zusammenbrach, öffentliche und private Bemühungen die öffentliche Meinung zu manipulieren sich stark ausbreiten. „Glenn Greenwald äußerte erst in einem jüngsten Papier, wie die Vereinigten Staaten und Regierung planen Wikileaks zu zerstören. „Dies wird an der Art der Handhabung der öffentlichen Meinungskampagne detailliert im obigen erwähnten CIA Report, das Pentagon TV Propaganda Programm 2008 enthüllt und die Wege in welche privaten Interessen heimlich bezahlte und angebliche „unabhängige politische Kommentatoren“ an unseren öffentlichen Debatten teilhaben und die öffentliche Meinung beschneiden.“

Dieses Video wurde am 26. März 2010 auf YouTube veröffentlicht, ausgestrahlt von Russia Today.
Die vollständige Presseveröffentlichung WikiLeaks folgt.

Die Moderatorin äußerte unter anderem Vermutungen, dass das Video Ausschnitte von 2009 aus Afghanistan zeigen wird, indem von hunderten Zivilisten die Rede ist.

Das Außenministerium/CIA verfolgte und hinderte jene zu die WikiLeaks über das geplante 5. April Leck eines entschlüsselten Videos, das einen Luftschlag auf Zivilisten und Journalisten darstellt, angehörten.

WikiLeaks Twitter Page

„Wir haben Luftaufnahmen des Außenministeriums/CIA verfolgt. Glaubt nicht ihr könnt damit davon kommen. Das klappt nicht. Wir sind WikiLeaks.“

Es scheint so als wenn die Leute von WikiLeaks unter Druck stehen. Inzwischen ist es eher unüblich das so etwas in euren Zeitungen erscheint, deshalb veröffentliche ich es hier um es bekannt zu machen.

WikiLeaks setzt sich zum Ziel verdeckte Informationen ans Licht zu holen, wenn es im öffentlichen Interesse ist. Wikipedia umriss seine größten Erfolge, unter anderem mit Dokumente der Methoden von Guantanamo Bay, Geheimnisse von Scientology, und Netzzensurlisten. Sie gerieten irgendwann durch das veröffentlichen von Material, das nicht sonderlich im öffentlichen Interesse stand, in die Schusslinie, aber alles in allem haben sie zu einigen widerspenstigen globalen Auseinandersetzungen fesselnde Informationen beigetragen .

In den letzten 24 Stunden, beinhaltete ihr Twitter feed einige besorgniserregende Inhalte.

*WikiLeaks deckt Pentagon Mordvertuschung auf Nationalen US Presseklub auf, 5. April, 9Uhr ;kontaktiert press-club@sunshinepress.org
* „WikiLeaks steht derzeitig unter einer aggressiv US und Isländischen Überwachungsoperation.“ Verfolgen/fotografieren/filmen/hindern
*„Wenn uns etwas passiert, dann wisst ihr wieso: Es ist unser 5. April Film. Und ihr wisst, wer verantwortlich ist.“ 

*Zwei Außenministeriums Diplomaten folgen verdeckt unsere Editoren von Island http://skup.no am Donnerstag 

*Eine zugehörige Person wurde 22 Stunden festgehalten. Computer konfisziert. Es ist http://skup.no
*Wir wissen das unser Gut des entschlüsselten Luftschlagvideos zurzeit in höchsten militärischen Führungsstab diskutiert wird
*Wir haben geheime Fatos unserer Produktionstreffen vorgezeigt und man stellte uns spezifische Fragen während der Verwahrung bezüglich des Luftschlages
*„Wir haben Luftaufnahmen des Außenministeriums/CIA verfolgt. Glaubt nicht ihr könnt damit davon kommen. Das klappt nicht. Wir sind WikiLeaks.“

All das kam recht zügig hervor, danach herrschte stundenlang Funkstille. Könnte an der Zeitzone liegen, mit schlafenden Leuten, oder vielleicht gibt es keine News mehr, oder vielleicht ist jeder der Zugang zum Feed hatte in Gewahrsam. Ich warte auf weitere Informationen.

Update: An jene die sich sorgen, uns geht es gut, weitere Infos folgen.

Weiterführende Informationen: 
WikiLeaks: Etwas stinkt im Staate Island
Pentagon nimmt Wikileaks ins Visier
WikiLeaks benötigt Spenden
Propaganda-Strategien zum Afghanistan-Krieg

Dienstag, 30. März 2010

MMNEWS und Altermedia offline

 Nachtrag: 31.03:2010 0:37 mmnews ist wieder online
 ebenso altermedia

Aktuelle News zum Offline Status der Seiten mmnews und altermedia GelbenForum


Mmnews down, altermedia down

verfasst von Tobias, 30.03.2010, 21:24

Man mag von diesen Info-Seiten halten was man will - aber es ist doch wieder mal erstaunlich, dass sie plötzlich "off" sind.

Zu mmnews gibt es diese Information:

Quelle:


Sehr geehrte Damen und Herren,
seit gestern Nachmittag gab es Probleme, MMnews zu erreichen. Seit heute Mittag geht leider gar nichts mehr.
Wir kennen die Hintergründe nicht, die zur Abschaltung geführt haben. Allerdings muss es sich um eine interantional koordinierte Aktion gehandelt haben - da MMnews nicht in Deutschland sondern in Asien "steht".
MMnews wird über Hongkong geroutet. Die Namensserver dort sind auch nicht mehr ansprechbar.
Alle Kontakte zum Provider sind abgebrochen. Es gibt keine Infos. Alles ist ziemlich rätselhaft. Antworten auf Fragen bleiben aus.
Betroffen ist nicht nur MMnews sonder auch zahlreiche andere Seiten der alternativen Blogszene.
Da wir keinen Kontakt mehr zum Provider herstellen können, gehen wir davon aus, das etwas Schlimmes passiert ist. Was, das können wir Ihnen jetzt noch nicht sagen.
Wir hoffen diese Nacht noch auf ein Wunder. Ansonsten werden wir an anderer Stelle weiter machen. Die Vorbereitungen dafür laufen schon an.
Michael Mross

Zu altermedia wird über einen Autounfall des Betreibers spekuliert:

Was ist los mit Altermedia? Wilde Spekulationen über bedeutendstes Portal der Rechtsextremisten


Als Autor diesen Blogs distanziere ich mich vor Aussagen wie politscher Richtungen. Auf Altermedia habe ich eher wenig gelesen, aber ich hatte das Gefühl das hier ein breites Meinungsspektrum vorhanden ist, leider auch manchmal zu extrem, aber ich kenne die Seite nicht gut genug um mir hier ein festes Meinungsbild zu erlauben.

Weiterer Nachtrag: Habe mich mal auf altermedia umgesehen und hatte es wohl mit indymedia.org verwechselt. Also diese Seite kannte ich bis her gar nicht, aber von extremistischen und teils durch zahlreiche V-Männer des Verfassungsschutzes durchsetzten Vereinigungen wie der NPD, die hier massivst beworben wird, möchte ich mich noch mal in allerster Deutlichkeit ganz klar abgrenzen. Extremismus und Gewalt egal in welcher Schattierung haben weder etwas mit der Wahrheitsbewegung, noch mit mmnews zu tun!!!

Und plötzlich ist das Haus weg - Globalismus, Kapitalfreiheit und Heuschrecken

Recht haben und  im Recht sein ist nicht mehr miteinander vereinbar. Ethik im Kreditwesen, das war einmal. Dank der hochgepriesene Kapitalfreiheit und des voran getrieben Globalismus können Banken nach Recht Kredite nach Belieben an ausländische Heuschrecken verscherbeln. Ehrliche mittelständische Unternehmen und Hypothekenbesitzer, die ihre Kredite mit Pflichtbewusstsein bedienten, werden über den Nuckel gezogen.

Noch viel verrückter wird die, Sache wenn man einmal in die Thematik Geldschöpfung geht und für welches angebliche Geld?? da die Banken Sicherheiten in Form von realen Werten einfordern. Denn genau genommen wird Geld erst durch eine Kreditschuld geschöpft! Und das ist aufgrund des Mindestreservesatzes auch noch legal. Ich nenne das skrupellose Abzocke durch Taschenspielertricks. Der heutige "zivilisierte" Mensch weiß absolut nichts über die Geldschöpfung und das mit gutem Grund...

Die fraktionale Geldschöpfung

Warum wir das Spiel mit machen?

Halt du sie dumm, ich halt sie arm...

Frontal 21

Wie Sparkassen die Kredite kleiner Leute verscherbeln

Ein Film von Christian Jentzsch ARD

Fred Winter erklärt: "Wenn ich mein Eigentum nicht zurück bekomme, dann bin ich ruiniert!" Sein Haus, durch einen Kredit der Sparkasse finanziert, gehört plötzlich einem so genannten Hedgefonds aus den USA. Die Sparkasse verkauft die Kredite ihrer Kunden einfach an eine „Heuschrecke aus Übersee. Ein gutes Geschäft mit schnellem Geld.

Fred Winter kann es noch immer nicht fassen. Er erhielt Post von einem Geldeintreiber. Seine Kredite müssten nun zügig zurückgezahlt werden - zuzüglich horrender Extrazinsen, ansonsten drohe die Zwangsversteigerung. So machen die Hedgefonds Gewinn. Das Haus, als Alterssicherung gedacht, ist
auf einmal weg.

Der Deal läuft immer gleich: Die Sparkasse verkauft ein Paket von Kleinkrediten weit unter Gesamtwert und bekommt dafür das schnelle Geld. Dadurch entstehen auch dem Staat Millionenverluste durch entgangene Steuereinnahmen, und die verkauften Kreditnehmer sind wirtschaftlich am Ende - allesamt brave Steuerzahler, wie Fred Winter und viele andere, die sich nun zu wehren beginnen. Für die Hedgefonds lohnt sich das allemal. Die durchschnittlichen Profitraten liegen bei mindestens 22 Prozent. Dubiose Praktiken aufgrund von Gesetzeslücken.

Professor Hans-Peter Schwintowski, Experte für Kreditrecht an der Humboldt-Universität, klagt über Gesetzeslücken, die sich "Heuschrecken", Banken und Sparkassen bei den Kreditgeschäften zunutze machten. Die Kunden seien ihnen dabei völlig egal. Wie im Falle einer Rentnerin, die sich, vom Verlust der Eigentumswohnung bedroht, das Leben nahm, wie ihre Tochter berichtet. Immer mehr geraten auch die Geschäftspraktiken der öffentlichen Sparkassen ins Zwielicht. Hat man beim Verkauf der Kredite gegen rechtliche Bestimmungen verstoßen, das Bankgeheimnis missachtet und den Kunden gar den Verkauf ihrer Kredite verschwiegen?

Autor Christian Jentzsch spürt den dubiosen Kredit-Geschäften nach und fragt nach der Verantwortung bei Sparkassen, aber auch bei deren Aufsichtsgremien, in denen zumeist Politiker sitzen.

Globalisierungschaos


Ist die Globalisierung ein unabänderlicher und notwendiger wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Fortschritt? Oder ist sie der Untergang des Mittelstandes, der Demokratie, der Volksgemeinschaft und der Nationen? Wie kann die Welt angesichts der Finanz- und Wirtschaftskrise dem Globalisierungschaos entkommen?

Von der Gründung der amerikanischen Notenbank FED, deren Besonderheiten, Macht und Einfluss bis zur aktuellen Finanz- und Wirtschaftskrise wird der Bogen in einer US-globalisierten Welt geschlagen. Nicht zum ersten Mal wird in dieser die Menschheit und Wirtschaftsräume an den Rand des Abgrundes gebracht.

Im Gespräch mit dem Wirtschafts- und Globalisierungsexperten Gerhoch Reisegger wird analysiert
wie die Hochfinanz mit Papiergeld die Welt aufkauft, Monopole bildet und mit Hilfe dieser Monopole nicht nur die Weltbevölkerung abkassiert, sondern auch Herrschaft ausübt.
... wie durch Zentralisierung und Imperialismus die Demokratien, der Steuerstaat und die Sozialsysteme ausgehöhlt werden.
... wie die global players auch die Existenzgrundlagen der Völker Nahrung, Ernährung und Wasser an sich reißen und monopolisieren.
... wie dazu theoretisch richtige Argumente umgedreht und zu falschen Entwicklungen missbraucht werden


Es geht darum, über Hintergründe der Globalisierung aufzuklären, aber gleichzeitig auch die Korrekturmöglichkeiten und die individuellen Möglichkeiten, den schädlichen Globalisierungsfolgen zu entgehen, aufzuzeigen.

Mit theoretisch, vermeintlich schlüssigen Argumenten wird die Globalisierung immer als unabänderlich dargestellt. In der Praxis aber dient die Globalisierung nicht dem Wettbewerb, sondern der Monopolisierung und nicht der Freiheit, dem Kostendumping und nicht der Demokratie, sondern einem globalen US-Politik- und Wirtschaftsimperialismus.

Weitere Informationen:
Buch-Info “Angriff der Heuschrecken”
Die Kreatur von Jekyll Island: Die US-Notenbank Federal Reserve - Das schrecklichste Ungeheuer, das die internationale Hochfinanz je schuf
Was die Massen Medien verschweigen: Hintergründe des sog. Börsencrash
Lunapark21:Archiv Wirtschaft
Zweite Karriere-Schröder berät die Investmentbank Rothschild
Bilderberg beschloss die EU und den Euro bereits 1955
Steinbrück sagt, die Deutschen werden eine richtig ABZOCKE erleben

Montag, 29. März 2010

Weckruf an die Nation - Seelen der Freiheit, seid ihr noch da?

Wenn ihr wüßtet ein Haus brennt und eure Liebsten und euch nahestehendsten  Menschen befinden sich im Haus. Was würdet ihr tun? Wegschauen? Keine Hilfe rufen? Dem alle dem Rücken zukehren.

Was wäre wenn die Fundamente unserer Freiheit brennen und ihr meint das erkannt zu haben und ihr mit ansehen müsst, wie alle Menschen lachend, bedingt durch gesellschaftliche Zwänge, Schubladen und eben der Konditionierung für nicht menschliches Verhalten belohnt zu werden, in ihr Verderben laufen und ihr euch dem gegenüber ohnmächtig fühlt?

Eure Seele und euer Herz wird innerlich zerrissen, da ihr begreift wie kaputt und krank die Gesellschaft geworden ist und es wird jeden Tag schlimmer, da die Lügen zu Gewohnheiten geworden sind, da eben das Wasser nur jeden Tag geringfügig erhitzt wird, bis es zuspät ist.

Dieses Video soll dem Zuschauer den Ernst unserer Lage bewusst machen, wie es um all unserer Freiheit, Frieden und der Zukunft steht.

Ein Mensch wird niemals vollkommen Links oder Rechts sein. Hört auf euch von politischer Korrektness, Stigmata oder Etiketten in eurer Meinungsbildung beeinflussen zu lassen. Betrachtet Quellen zunächst vorurteilsfrei und stellt euch selbst einfache Fragen. Danach begebt euch selbst auf die Suche nach den Antworten. Ein paar Hilfestellungen möchte ich euch auf meinen Blog näher bringen.

"Beim Gebrauch des Wortes Verschwörungstheorie, zeigt sich in vielen Fällen die Denkfaulheit von Personen, die Lüge von der Wahrheit zu trennen."



"Einer unser Leitsprüche lautet: „Wir sind nicht links, wir sind nicht rechts, wir wollen nur frei sein“. Was ganz wichtig ist: Faschismus und Kommunismus sind zwei Seiten derselben Medaille: Totalitarismus."

Oliver Janich
 


Ich erlebe es immer wieder, dass Leute dennoch wieder der Wahrheit den Rücken zukehren. Ich glaube es liegt daran, dass wir durch das aktuelle Gesellschaftmodell bereits täglich großen Ängsten und Stress ausgesetzt werden und viele aus psychologischem Selbstschutz einknicken. Außerdem ist es so leicht der Masse und den vielen Verführungen zu verfallen, die einem all das, was in Wahrheit von statten geht, verblasen lassen. 

Vergessen ist so leicht...


Doch bringt einem die Ignoranz von Problemen oder Informationen auf den Lebensweg, den man beschreiten möchte?

Ich behaupte nicht die Welt verstanden zu haben oder die absolute Wahrheit zu kennen! Aber ich verschließe mich auch nicht gegenüber Themen, die einem anfangs Angst machen. Denn Angst ist ein Überlebensinstinkt! Wenn man die Dinge um einen herum einfach so akzeptiert, wie sie sind und nie etwas hinterfragt, sondern sich versucht der Mehrheit anzupassen, wird man zu einem Mitläufer in einer großen konformen Masse. Ich denke aber man braucht ein Maß an dem man sich orientieren kann! Mein Maß ist die Menschlichkeit.


Und als wenn das alles noch nicht genug wäre, gibt es dann noch die vielen verführerischen Irrlichter, welche Organisationen sind, die die Gutmenschen integrieren und ihnen das Gefühl geben, etwas gesellschaftsbereicherndes zu tun, aber in Wahrheit werden sie durch geschickte psychologische Fallen, die die Urinstinkte diese Menschen ansprechen, geködert.



Ich nenne sie Nepper, Schlepper, Bauernfänger und inzwischen benutzen sie Informationen aus der Wahrheitsbewegung um die Leute zu ködern. Das Ganze ist deshalb so intrigant und gefährlich, da unsere Feinde, die Freunde der Tyrannei und des Zentralismus, um jeden Preis verhindern müssen, dass allen Menschen bewusst wird, dass wir eben letztendlich doch alle im selben Boot sitzen! Denn dann zerfällt all ihre Kontrolle und Herrschaft über uns. Also bedient man sich der Psyche des Menschen und für jeden gibt es das passende Modell, das ihn wieder vom menschlich ethischen Pfad ablenkt, da man sie eben durch Irrlichter blendet.

"Das Gefährliche an Halbwahrheiten ist, daß immer die falsche Hälfte geglaubt wird."

Hans Krailsheimer

Durch meinen aktuellen Stand des Irrtums sehe ich für mich die entscheidenden Werte der Wahrheitsbewegung in:

1. Einer kritischen Auseinandersetzung mit dem Mainstream, aber ebenso auch mit alternativen Quellen und Berichterstattungen.

2. Dem neutralen und vorurteilsfreien annähern an Themengebiete und Quellen.

3. Das tiefere Einarbeiten in diese durch Recherchen, Faktensammlungen und Diskussionen mit dem gewonnen Material.

Hier liefern einen dievielen Blogsund unabhängige Portale gute Hilfeleistung, da wohl kaum jeder die Zeit hat, das akkuratabzuarbeiten. Ebenso haben wir einige gute Autoren, Kritiker und Journalisten in Deutschland.


4. Dem erneuten Überprüfen und Hinterfragen der neu gewonnenen Erkenntnisse. Dem Reflektieren und einem Meinungsaustausch mit anderen Individuen. Dies ist ein fortwährender Prozess.

5. So kann man letztendlich durch das Sammeln harter Fakten und einer objektiven Betrachtung dessen, die entsprechende Resonanz für vorerst schwer fassbare Themen in der Öffentlichkeit erzeugen.

6. Gegenseitigen Respekt und Toleranz unterschiedlicher Ansichten, aber eben auch den Versuch sich in die Perspektiven des Anderen zu versetzen, um so seine Wahrnehmung besser nachvollziehen zu können.

7. Das Aufgeben von vordefinierten gesellschaftlichen Denkstrukturen. Dazu zählen die Politische Korrektness und das Eingliedern von Menschen nach vordefinierten Kategorien. Ein Mensch wird niemals vollständig Links oder Rechts in seinem Denken sein! Dies dient nur einer kleinen Minderheit unserer Gesellschaft, da es die Spaltung jener erzeugt, die eigentlich im selben Boot sitzen und es dadurch jegliches Zusammenfinden einer vereinten Opposition gegen die Tyrannei unterbindet, die inzwischen in immer deutlicherem Maße unser alltägliches Leben durchsetzt.

Wer Freiheit will, muss auch bereit sein etwas aufzugeben und etwas zu verändern. Im Leben gibt es nichts geschenkt! Schließt du eine Tür im Leben, so wird sich auch eine neue öffnen. Wir alle sind ein Teil dieser Welt und unsere Entscheidungen malen das Bild des jetzigen Zeitgeistes. Wir können die Welt nur verändern, wenn wir bereit sind unser jetziges Denken zu ändern. Dafür gibt es zahlreichre Beispiele in der Geschichte.

Ich persönlich komme zu der Überzeugung, dass man sich darüber bewusst werden sollte, was im Leben wichtig ist und man danach seine Prioritäten setzt. Unendlicher Reichtum und sinnloser Materialismus sind es mit Sicherheit nicht, denn all diese Dinge sind vergänglich.

Mal angenommen wir stünden am Ende unseres Lebens vor dem Schöpfer und er fragt uns was wir mit seiner Schöpfung angestellt haben, wie viele Menschen wir inspiriert und mit Liebe erfüllt haben, um eine Bereicherung der Schöpfung zu sein und DU antwortest ihm, ich habe immer brav gehorcht und das gemacht was alle machten, obwohl ich innerlich immer gespürt habe hier läuft etwas falsch...

Möchtest du erst im Sterbebett begreifen, dass du dein Leben vergeudet hast?


Ich rede nicht davon, dass ihr schlagartig alles aufgeben sollt. In gewisser Weise müssen wir mit dem System kooperieren, da wir von ihm abhängig gemacht wurden, aber noch gibt es genug Nischen, Freiräume und Möglichkeiten, eben nur so weit mit ihm zu kooperieren, ohne seine Seele zu verkaufen!

Ich denke, dass ist der Weg, den man erforschen und einschlagen sollte. Zeige nicht mit dem Finger auf andere, bleibe kritisch und äußere auch Kritisches, aber werde nicht zum pessimistischen, dauernörgelnden  und lethargischen Choleriker, denn das ist es, was du in die Welt senden würdest, glaubst du das inspiriert jemanden und setzt Energien frei?

Alles braucht eben ein gesundes Maß und du musst selbst herausfinden, wer du bist, was du willst, wo du hin willst, auf welchem Pfad du wandelst und was eine gesunde Balance für dich ist. Doch mache dir stets eines bewusst, alles ist im Wandel, nichts ist beständig, auch Du nicht und auch nicht die Wahrheit, alles ist im Fluss der Zeit. Habe den Mut dich zu verändern, Dinge auszuprobieren, indem du in die Welt hinaus gehst und sie mit offenen, neugierigen und fragenden Blick betrachtest. Du wirst staunen was es auf einmal alles zu entdecken gibt, was sich für Wege auftun und was für Erfahrungen und Begegnungen du erleben wirst.

Lasse dich nicht begrenzen, lass dir nicht erzählen du wärst dumm, jeder Mensch ist wertvoll und jeder Mensch hat Potentiale, entdecke sie und lerne mit ihnen umzugehen, denn Leben heißt Lernen und man lernt nie aus.


Weiterführende Informationen:
Metropolis (Film)
GeorgeOrwell-1984 
Warum wir für Manipulation anfällig sind
Die Freiheit der Wahl

Sonntag, 28. März 2010

Dr. Eugen Drewermann am 20.02.2010 auf dem Berliner Bebelplatz

Ich habe bereits in diesem Post Friedensbewegung in Berlin, ausführlich  über die Afghanistandemo berichtet.


Die Rede die mich am Meisten beeindruckte, war die von Eugen Drewermann. Selten habe ich so viel ausgesprochene Wahrhaftigkeit in Verbindung mit einfühlsamer Emotionalität verspürt. Es erinnerte mich an die Worte eines Mitstreiters der frühen Friedensbewegung, "Ich habe Sehnsucht nach einem Stück Wahrhaftigkeit, nach ein bisschen Rückgrat in dieser verkrümmten Zeit"...
Nun ist die Rede vollständig von einem Youtuber hochgeladen worden. Seltsam, ich war ja vor Ort und es war jede Menge Presse da, aber die Lichtblicke dieser Rede wurden weder im rbb oder sonst wo in größeren Medien veröffentlicht? Eines ist Fakt, beim nächsten Anschlag Unter Falscher Flagge wird die Bürgerpresse wohl zu Terroristen  umdefiniert oder wir schaffen es endlich noch mehr Leute aus dem gesellschaftstraumatischen Komazuholen...




WeiterführendeInformationen:
Daniele Ganser: Die NATO und ihre Geheimarmeen
Eine kleine Auswahl zugegebener False Flag Operationen (1/2)
Eine kleine Auswahl zugegebener False Flag Operationen(2/2)
Regierungsterror
Angriff auf das freie Internet
Alex Jones: Deutsch zu weltweiten Internetsperren. Warnung! Deutsch

Freitag, 26. März 2010

Krise-Alarm 2/10 –Deutsche Regierung plant Bankenpfändung

Autor: Dr.Jörn Berninger
Quelle: Crisis-Alert 2/10 – German government plans bank seizure (engl.Artikel vom Finanzkrisenblog)
Übesetz aus dem Englischem by Soundchiller

Die deutsche Regierung diskutiert die Aktionärsstellung durch eine verstaatlichte Übernahme des Bankensystems zu beschlagnahmen

Die aktuellsten Neuigkeiten der deutschen Pläne sind für den kapitalistischen Geist sehr beunruhigend. In der Erwartung häufender Probleme der Banken, plant dessen Regierung eine Übernahme des Bankensystems auf sozialistischer Art. Ihre Pläne werden zur Zerstörung kleiner und mittlerer Banken führen und den Bankenmarkt fusionieren, was zu gewaltigen Instituten unter voller Regierungskontrolle führen wird.

Deutsche Bankkunden sollten sich vorsehen. Sie werden die Kosten dieser neuesten Pläne tragen müssen.

1. Der Plan sieht eine Gebühr für Bankinstitutionen vor, die Staatsentschuldungskosten (bail-out Kosten) zu tragen. Das ist eine Rechtsverletzung der Grundsätze des freien Marktes. Dies drängt kleinere Institutionen am Rande des Ruins. Das sind die Institute, die sich in der Regel nicht an pyramidensystematischen Investments beteiligt haben. Die Profiteure werden die großen Bankinstitutionen sein, die das machten.

2. Daraus resultierend das mehr Bankpleiten anstehen, plant Die Regierung mit ihnen Verhandlungen, um einen Zugriff auf Kapitalrechte durchzusetzen. Die Regierung sieht eine Wiederholung vor, Aktionäre auszuquetschen, wie man es bereits mit der HRE vollzogen hatte (Hypo Real Estate).

3. Dann als Fortfolge ihrer Pläne die Leitung der Bank zu übernehmen und ihren Raubzug in verschiedene Unternehmen. Die Profiteure werden wieder einmal die großen Bankensysteme sein, welche die Vermögenswerte akquirieren können und Kunden zu Ausverkaufspreisen.

Diese Punkte führen zu fatalen Folgen, insbesondere für Gewerbetreibende und Geschäftsleute.

Der Plan repräsentiert einen signifikanten Wandel der individuellen Kapitalrechte. Zum einen kann man mit signifikant steigenden Transaktionskosten rechnen. Gleichzeitig wird das Risiko, dass eine Regierungsbehörde eine Bankinstitution schließt, steigen. 2-big-2-fail (zu dick im Geschäft, um Pleite zu gehen) ist das Motto dieser Umsetzung, dennoch wird es als eine Verfahrensweise verkauft, mit großen Institutionen Geschäfte zu tätigen. Doch in Wahrheit wird die Regierung niemals in der Lage sein, mit einem gewaltigen institutionellen Banken Versagen fertig zu werden. Zum Beispiel ein mögliches Versagen der Deutschen Bank, würde kein Verhandlungsspielraum mit dem Ausfall zulassen. Doch die Deutsche Bank könnte der größte Nutznießer dieser Pläne sein.

Die Institution die eine gute Positionierung inne hatten und die Bedürfnisse ihrer Kunden bedienten und besonders die Bedürfnisse der SMEs (kleine und mittelständische Unternehmen) sind jetzt in der Gefahr in Verzug zu geraten. Dies wird die Kapitalkosten und Arbeitslosenquote steigen lassen. Ferner werden wir eine steigende Abneigung gegenüber Risiken erleben. Es ist ersichtlich, dass diese Nachrichten das Risiko für deutsches Bankenkapital erhöhen. Sozialismus verträgt sich mit den meisten Investoren nicht. Eines sollte jetzt sorgsam geprüft werden, ob es nicht viel bessere Möglichkeiten außerhalb Deutschlands gibt.



Ich persönliche finde diese Meldung interessant, da es kommende gesellschaftliche Veränderungen aufzeigt, die uns alle angehen. Der Freie Markt ist eine Voraussetzung für die Demokratie und Freiheit der Bürger. Ich bin gespannt, wie man uns diese Veränderungen medial verkaufen wird.


Meine Vermutung, dass bewährte Problem->Reaktion->Lösung Modell. Die Krise ist künstlich vom Bankenkartell erzeugt worden. Ein entscheidender Grundstein wurde bereits 1999 in den USA, mit der Aufhebung des Gesetzes Glass-Steagall Act zwischen Investment- und Geschäftsbanken gelegt.


Dies ermöglichte erst das Erzeugen gewaltiger Finanzblasen. Weitere Zentralisierung bzw. Globalisierung taten ihr Übriges. Auch der Ausbau der EU und die mit ihr eingeführte Kapitalfreiheit machten es Gaunern der globalistischen Finanzclique möglich, den ehrlichen Bürger zu berauben und die skrupellosen Geschäftemacher zu belohnen.


Wir sind dabei alles zu verlieren, für was unsere Vorfahren gekämpft haben. Unsere Freiheit der Rede, der Privatsphäre, die soziale Sicherung und Zukunft, den Frieden, den sozialen Zusammenhalt der Gesellschaft, all das geht vor die Hunde, da niemand die Zusammenhänge sehen will!


Die Vergesellschaftung der Banken wird uns nun als Lösung aus der Krise angeboten, doch diese Lösung gibt den eigentlichen Brandstiftern noch mehr Macht in die Hände, wie praktisch das sie auch die Macht über das Medienmonopol besitzen, um uns ihre Tyrannei und Umerziehung der Gesellschaft, als den großen Wandel und Fortschritt zu verkaufen.


Wir haben unsere Identität als Volk verloren, da man uns erzogen hat nicht mehr national zu denken. Doch ist die Nation nicht ähnlich wie die Familie, eben die große Volksfamilie? Stellt euch doch mal vor ihr werdet dazu erzogen, dass die Familie schlecht sei und man darf nicht familiär denken. Wie würde dann wohl heute unsere Welt aussehen?


Wir sind  mit den Lügen der Siegergeschichte indoktriniert worden und standen dem Westen und insbesondere der USA sehr kritiklos gegenüber und nun erhalten wir das, was man uns als kommende Generation lehrte zu verhindern.


Wo soll das enden? Gott steh uns bei...


Immer wieder behauptete Unwahrheiten werden nicht zu Wahrheiten, sondern was schlimmer ist, zu Gewohnheiten. 
Oliver Hassencamp


Weitere Informationen:
Griechenland Problem führt zu Kapitalflucht
Regierung legt Notfallplan für Banken vor 

Der Untergang der Republik - Die Präsidentschaft von Barack Obama
Die deutsche Version von "Endgame - Der Plan für globale Versklavung"
America - Freedom To Fascism
Vortrag Crashkurs Geld und Recht: Andreas Clauss
Buch-Info “Angriff der Heuschrecken”
Infos zur Weltwirtschaftskrise 2009
Das Chemie-Pharma-Öl-KARTELL und die Polit-Helfer - Vortrag Dr. Rath
Rettet Demokratie und Rechtsstaat - Nein zum Lissabon-Vertrag
Hitlers Krieg? | Was Guido Knopp verschweigt!
Das Medienmonopol

Donnerstag, 25. März 2010

Petition: Tierschutz - Ausweitung des EU-Importverbots auf alle chinesischen Pelztiere

Petition: Tierschutz - Ausweitung des EU-Importverbots auf alle chinesischen Pelztiere vom 10.01.2010 (nur noch bis 26.03.2010 zeichenbar!!!)

 

 

Text der Petition

Der Deutsche Bundestag möge beschließen ...
Tierhäutung am lebendigen Leibe: Um die entsetzlichen Qualen der Marderhunde in China zu beenden, ist es nötig, das EU-Importverbot auf alle chinesischen Pelztiere auszuweiten.
Das bestehende Importverbot für asiatische Pelztiere wie Hunde, Katzen oder Kaninchen in der EU ist unzureichend. Dieses Verbot betreffe z.Zt. noch nicht die Marderhunde und andere Pelztiere. „Die bisherige EU-Importregelung ist daher ungenügend“ und muss erweitert werden.

Begründung

Der Westdeutsche Rundfunk (WDR) berichtet in der Sendung Markt vom 14. Dezember 2009 über die qualvolle Haltung und Tötung von Marderhunden in China. Viele dieser mit den Hunden eng verwandten Tiere, so der Bericht, würden bei lebendigem Leib gehäutet, um Pelze zu gewinnen, die nach Europa und auch nach Deutschland exportiert würden. Nach Angaben der Journalisten besteht ein Importverbot für asiatische Pelztiere wie Hunde, Katzen oder Kaninchen in der EU. Dieses Verbot betreffe aber nicht die Marderhunde und andere Pelztiere. „Die bisherige EU-Importregelung ist ungenügend“, erklärt Manuela Scheel.

Tierhäutung am lebendigen Leibe
Um die entsetzlichen Qualen der Marderhunde in China zu beenden, sei es nötig, das EU-Importverbot auf alle chinesischen Pelztiere auszuweiten. Manuela Scheel: „Dabei hilft nur die breite Öffentlichkeit und letztendlich Druck von uns Verbrauchern, um den grausamen Methoden der Tierhäutung an lebendigen Tieren Einhalt zu gebieten.“ Nur so bestehe die Chance, ein generelles Einfuhrverbot für Pelztiere zumindest aus Ländern ohne Tierschutzgesetze zu erreichen. Scheel hofft auf die Unterstützung von Medien und anderen Multiplikatoren. Die Gründung einer Initiative „SOS Marderhunde“ isti geplant.




Auch aus aktuellen Anlass sei auf eine Tierbefreiungsaktion in der Nähe von Berlin hingewiesen. Im folgenden einige Berichte, doch wie ich finde berichtet die lokale Presse doch sehr stark aus der Sichtweise der Betreiber solcher grausamen und tierausbeutenden Massenanlagen, denn Kritik dessen, was die Tiere für ein armseliges da sein fristen und welches Schicksal ihnen erblüht, ist nicht vorhanden.

Befreiung von Nerzen in Frankenförde


Sicher kann man zu dieser Aktion gespaltener Meinung sein. Allerdings wie verzweifelt müssen Menschen sein, wie sehr muss ein der angebliche Rechtstaat im Regen stehen lassen, da er eher die Betreiber schützt und auch Tierschützer abstraft und juristisch sowie finanziell KO schlägt, die lediglich auf legitime Art und Weise auf die Zustände solcher Pelztierfarmen hinweisen. (Leider ist zum Medienanwalt Dr.Walter-Scheuerl - Ein Anwalt ohne Moral, momentan keine Informationen mehr auffindbar. Da hat sich aber jemand große Mühe gegeben sämtliche schlechte PR aus dem Netz bereinigen zu lassen.)

Die Medaille hat eben immer Zwei Seiten. Ich sehe in der Aktion immerhin ein gesteigertes öffentliches Interesse, das die Presse dazu nutzen könnte, um auf die vorhandene Unrechtssituation hinzuweisen. Denn ein Staat der Tierquälerei, sowie die Ausbeutung solcher putzigen Nager legitimiert, darf sich nicht freiheitlich, zivilisiert oder demokratisch nennen! Es ergibt einfach keinen Einklang mit der vorhandenen Realität.

Und selbst die kleinen Lokaltzeitungen tragen ihren Teil dazu bei, diese Situation weiterhin aus dem öffentlichen Bewusstsein fernzuhalten. Was ist mit dem Artikel Fünf des GG? Haben denn heutige Journalisten kein Herz mehr für Tiere, sondern nur noch für raffgierige und profitausbeutende Pelztierfarmbetreiber. Wo ist die Moral, die Ethik und die Ehrfurcht vor dem Leben geblieben?

 Im folgenden einige Artikel:

Frankenförde: Tausende Nerze befreit (unabhängige Berichterstattung)


Tausende Nerze räubern sich durch Brandenburg
Unbekannte haben 4000 Pelztiere einer Farm in Frankenförde illegal freigelassen
Ausgebüxtes Pelztier aus Frankenförde darf seinen Lebensabend auf einem Hof in Wölmsdorf genießen (Naja der gute Wille zählt, Pelztierfarmbetreiber mit Herz, soso...)

Die selbe Geschichte, aber ohne solcher schleimigen Propaganda, na bitte, geht doch:
Die drei Leben von Nerzmädchen Sina

Nerzbefreiung und Sachbeschädigung auf „Pelzfarm“ in Frankenförde – Bekennerschreiben erhalten – Keinerlei Verbindung zu die tierbefreier e.V. –










Mehr Videos unter
http://www.dokumentiere.de 

Beim sogenannten Farmnerz handelt es sich um den Amerikanischen Mink (Mustela Vison). Nur er wird bei uns in Nerzfarmen gehalten. Der Europäische Nerz gilt längst als ausgestorben. Das Video zeigt Tiere in deutschen Pelzfarmen. Und es zeigt die Brutalität und Gleichgültigkeit, unter denen sie ihr Leben lang leiden müssen.

Ein durchschnittlicher Nerzkäfig ist etwa 0,3 Quadratmeter klein. Hier verbringen die Tiere ihr ganzes Leben. Das dauert in der Regel von Anfang Mai bis Mitte/Ende November. Zuchttiere hingegen werden knapp drei Jahre alt, bevor man sie tötet. Das Fell der älteren Nerze ist dann allerdings nicht mehr so hochwertig. Dafür haben die weiblichen Zuchtnerze dann durchschnittlich 13,5 Nachkommen "produziert".

Nerze werden meist mit Kohlendioxyd aus der Flasche vergast. Doch auch die Kohlenmonoxyd-Vergasung mithilfe von Verbrennungsmotoren ist noch gängig. Füchse (nicht im Video zu sehen) hält man auf etwa einem Quadratmeter. In Deutschland hat die letzte Fuchsfarm vor wenigen Jahren geschlossen. Es gibt jedoch noch etwa 25 Nerzfarmen. Auch wenn die Produktion für den Eigenbedarf bei uns in Deutschland verschwindend gering ist, darf nicht vergessen werden, dass kein anderes Land mehr Felle importiert als Deutschland.

Somit sind wir auch für die schlimmen Zustände in Pelzfarmen im Ausland verantwortlich. Pelzfarm, Nerzfarm, Fuchsfarm, Nerz, Nerze, Mink, Mustela vison, Fuchs, Füchse, Pelzmantel, Nerzmantel, Pelztierzucht, Pelztiere, Pelztier, Pelztierfarm, Tierschutz, Tierrechte

Weiterführende Informationen:
Nerzfarm Aachen-Orsbach
Videomaterial Pelzfarmen / Nerzfarmen

Wirtschaftsspionage - Udo Ulfkotte

Jedem kommt wohl beim Wort Spionage Bilder von James Bond und Ähnlichem in dem Sinn. Doch Hollywood hat nichts mit der Realität zu tun. Nachrichten und Geheimdienste involvieren Menschen in ihre Arbeit, ohne dass sie es lange Zeit überhaupt bemerken. Die psychologischen Tricks und Kniffe sind vielfältig und gerissen.

Trotz aller Spionagetechnik oder den vielen technischen Sicherheitsvorkehrungen, 100%-ige Sicherheit ist Wunschdenken und die größte Schwachstelle bleibt wohl der Mensch. In einem Vortrag, gespickt mit einigen persönlichen Anekdoten und Erfahrungen, aber auch unheimlich viele Informationen von Insidern zu einer Vielzahl von Themen, erwähnt sei hier nur am Rande der Vorfall der Estonia mit einer angeblichen defekten Ladeluke, ist dieser Beitrag eine wahrer Wissensfundus undzeigt das um uns herum viel mehr passiert, als uns Kloeppel und Co weiß machen wollen.

Diese Informationen sind heiß und dennoch von unschätzbaren Wert, denn Industriespionage zerstört jährliche viele tausende Arbeitsplätze, aber der Mainstream ignoriert das Thema in dieser Tiefe weitgehend. Anschauen und Weitersagen!


Quelle: Kanal MultiWissen

Wenn Ihnen der Vortrag gefallen hat, empfehlen sie doch die DVD oder das Buch, sowie den Kopp Verlag weiter. Nur ein öffentliches Bewusstsein kann zu Veränderungen vorhandener Probleme beitragen!

Weiter Information:
Udo Ulfkotte - Wirtschaftsspionage
Artikel von Udo Ulfkotte - Kopp Verlag
Israelischer Spionage-Coup oder gezielte Desinformation? Der Sohn des »Hamas«-Gründers soll für den Judenstaat spioniert haben
Skandal! – Bundesregierung vernichtet Tausende von Geheimakten und gibt andere Akten, trotz Ablauf der 30-Jahres-Frist, nicht frei

Mittwoch, 24. März 2010

Griechenland Problem führt zu Kapitalflucht

Die einsetzende Kapitalflucht aus der Eurozone setzt ein. Spanien wird wahrscheinlich der Stolperstein für die Weltwirtschaft sein. Dies begründet Herr Berninger mit einem Informanten aus dem Bereich der Derivaten Märkte. Nun richten sich die Blicke auf China und wenn hier die prognostizierten Wirtschaftsentwicklungen ebenso ausfallen, dann wird es wohl zu neuen Beben an den Finanzmärkten kommen.


Die Ursachen hierfür können wohl unterschiedlicher Natur sein. Bedingt durch unterschiedliche Interessengruppen, wie Anleger und Investoren, die Politik bzw. die Schattenmänner hinter unserer Regierung, die vermutlich schon längst die Pläne für unsere Zukunft geschmiedet haben und sich das System eben in einer Umstrukturierung befindet. Diese setzen sich aus Großgrundbesitzern, Konzernbossen und anderen mächtigen und einflussreichen Personen zusammen.

Somit beginnt der Frühling mit einer spannenden Zeit an den Finanzmärkten und wer glaubt Wirtschaft interessiert mich nicht, der sollte beachten, dass die Wirtschaft und die globalisierten Märkte sich heute bereits sehr tief in unser alltägliches Leben erstrecken. Daran ist sicher nicht zuletzt die Zentralisierung der Entscheidungsgewalten der wirtschaftlichen und politischen Kompetenzen ganz unschuldig, die heute in Brüssel liegen.

Jeder der die Situation der globalen Märkte seit längerer Zeit beobachtet und sich mit den einzelnen Aspekten der bisherigen Schockzustände während der einsetzenden Krise seit dem Jahre 2007 näher auseinandergesetzt hat, dem ist bewusst, dass der Patient nur noch komatös vor sich hin schlummert und durch Aufputschmittel, wie frisches Geld drucken und Bilanzregeln verändern, am Leben gehalten wird. Doch das ist nichts weiter als Augenwischerei und zögert das eigentliche Problem eben weiter hinaus.

Doch in den großen Medien wird dennoch der Pro-EU-Kurs fortgefahren und das zeigt uns, auf welcher Seite diese zum Großteil stehen. Das soll nicht heißen, dass jeder Journalist ein Lügner oder Progandist ist oder das alles falsch ist, was uns die Medien präsentieren! Nein das Problem der großen Medien ist doch etwas diffiziler und tiefgreifender und hängt mit einigen gesellschaftlichen und psychologischen Komponenten zusammen.

Es gibt keine reine Wahrheit, aber ebensowenig einen reinen Irrtum.Friedrich Hebbel
Friedrich Hebbel

"Bedenke immer, dass eine halbe Wahrheit
auch eine halbe Lüge ist."

Zurück zum Video, Herr Berninger spricht eben die Gruppe der Investoren an, die sich durch die ständig wechselnden und unbeständigen politischen Entscheidungen in der Euro-Zone eher dazu veranlasst sehen ihr Kapital abzuziehen. Unter anderem verkündet nun die Politik, dass man nun doch den IMF hinzuziehen will.

Es gab ja bereits schon indirekte Staatshilfen. Diese Verschleierung gebar aus Furcht gegenüber dem Widerstand der Eurogegner, die durch Verfassungsklagen den Versuch gestartet hätten, dass komplette System auszuhebeln. In Anbetracht zum aktuellen Puls der Zeit, würden die Chancen wohl kaum besser stehen. Das ist natürlich etwas was unserer Globalistenelite, der sich unter anderem Frau Merkel verschrieben hat, gar nicht in den Kram passen würden. Zudem ist das öffentliche Meinungsbild gerade in anstehenden Zeiten von Wahlen zu wahren. Also sehen wir genau das, was wir letztes Frühjahr im Sommer mit den Problemen wie Arbeitsmarktlage, Konjunkturrückgang und Ähnlichem erlebt haben.

Die angeblichen Lösungen hießen Kurzarbeit, Abwrackprämie, selektierte und aus dem Kontext genommene Wirtschaftsdaten, um die Illusion "Alles ist OK" beim Volk, durch die mediale Verdummung aufrecht zu erhalten. Ja die Bilanzgesetzänderungen erwähnte ich ja bereits. All das hat die bestehenden Probleme nur weiter verschoben bzw. sogar verschlimmert, sodass die Bundestagswahlen über die Bühne gebracht werden konnten und die Macht in den Händen der Leute verblieb, die den Befehlen und Interessen von elitären Gruppen folgen und erneut Hochverrat am Volke begehen. Das ist die nackte Wahrheit! Und schließt sich nur in die Reihe der Lügen in den letzten 20 Jahren in unserem Lande an.

Laut Berninger steht uns nun dank der Nichtentscheidungen unserer politischen Klasse ein Argentinienszenario bevor. Anleger ziehen ihr Vermögen aus dem Euroraum und die legitimierten Regeln der Finanzwelt erlauben dieses Vorgehen. Nun dazu kann man stehen wie man will, letztendlich funktioniert so nun mal das System, man beobachtet, analysiert und trifft Entscheidungen zu seinem Vorteil.

Allerdings stellt sich hier doch schon die Frage, wer eben Nutznießer dieses Systems ist? Und ich meine damit nicht die normalen Anleger und Broker, die oft einen langen Bildungsweg gegangen sind und sich ihr Kapital hart erarbeitet haben. Sicher der Eine mag mehr moralisch handeln und der Andere weniger, aber ich glaube das Schimpfen auf Manager und den bösen Kapitalisten lenkt wieder den Fokus von der eigentlichen Ursache weg. Das sind Symptomatiken die man bei entsprechender Skrupellosigkeit einiger kritisieren kann.

Ob nun aber die Gesamtheit der wirtschaftlichen Entwicklung nur eine zufällige Verkettung von Ereignissen ist oder ob nicht die Zentralisierung von Entscheidungsbefugnissen unglaubliche Manipulationsmöglichkeiten derer darstellen, die eben die wahre Macht besitzen. Diese Macht drückt sich durch Kapital, Besitz und Beziehungen aus. Es sind vielleicht ein paar hundert Familien auf diesen Globus und in der Presse tauchen sie eher selten auf. Blickt man in die Geschichte wie dieses System integriert und vorangetrieben wurde, kommen wir diesen Verbrechern verdammt Nahe auf die Schliche.

Fakt ist das durch die weltwirtschaftlichen Märkte eben über das Leben und die Zukunft vieler Millionen Menschen entschieden wird. Und da kann keine geheuchelte Demokratie etwas dran ändern! Nur wenn sich die Betrogenen vereinen und sich endlich selbst ihre eigene Lebenslüge eingestehen, dann haben wir auch die Chance die Macht des Volkes zu nutzen und endlich mal NEIN, STOPP, WIR MACHEN DA NICHT MEHT MIT! zu sagen.

Eine weitere interessante Thematik die Herr Berninger anspricht, ist das Thema Edelmetalle, indem Falle Silbermünzen in Form von Sammlerstücken. Er spricht davon, dass es eine Richtlinie für die Nationen gibt, dass diese Münzen nicht als Währung verwendet werden dürfen. Berninger benennt dies als Indiz dafür, dass mehr Menschen versuchen alternative Sicherheiten für Bargeld suchen, um auch in Krisenfällen eine gesicherte Liquidation aufrecht erhalten zu können. Dies ist ein probates Mittel sich vor Inflation zu schützen, aber seiner Meinung nach macht es momentan mehr Sinn, sich durch den Umtausch in andere Währungen zu schützen. Das hängt wohl von der finanziellen Situation jedes einzelnen ab.

Doch Krisenvorsorge ist nicht nur etwas für Vermögende! Hier kann sich jeder informieren und Vorkehrungen treffen. Ich sehe das rein stochastisch, wenn Probleme eintreten und man Vorkehrungen getroffen hat, ist die Wahrscheinlichkeit wesentlich höher besser durch eine Krise zu kommen, anstatt sich durch Ignoranz und Verdrängung übertölpeln zu lassen. Die Wahl liegt bei jedem selbst! Ich empfehle den Vortrag von Gerhard Spannbaum zur Krisenvorsorge und einen Besuch auf seiner Seite, die ich nur weiterempfehlen kann.

Abschließend spricht Berninger an, dass die Gesamtentwicklung bis zum Jahresende sich eher auf Inflation zu bewegt, da wir Europäer importabhängig sind und durch den Verfall der Währung die Preise steigen werden. Dennoch können deflationäre Phasen, bedingt durch anstehende Bankenpleiten antstehen, da die Optionen der Politik hier weiter drüber zu pinseln nahezu ausgeschöpft sind, da die Sozialabgaben und Schulden ständig steigen, während dessen die Steuereinnahmen sinken.

Sämtliche Wahlversprechen wurden gebrochen und man kann nur hoffen das endlich mehr Menschen aufwachen und sich nach Informationen bemühen, wie es überhaupt dazu kommen konnte, wie man uns verarscht und unterbewusst manipuliert, um sich dann aktiv an Lösungskonzepten und Umsetzungen dieser zu beteiligen und nicht dem ersten besten Bauernfänger in die Arme läuft und glauben glaubt mir die Zahl dieser wird wohl noch weiter steigen.

Niemand wird kommen und uns das Patentrezept geben mit dem sich alle Probleme in Luft auflösen und sollte das doch der Fall sein, dann sei hier am Rande noch das Problem-Reaktion-Lösungs Schema erwähnt. Also begegnen sie angeblich hochgepriesenen Lösungen, gerade seitens von unseren korrupten Politikern und der Systempresse mit einer gesunden Skepsis und bemühen sie sich alternative Wege für mehr Mitbestimmung und Freheiten der Bürger in diesem Land zu eröffnen.


Wenn ihr Anregungen zu dem Artikel habt, ihr etwas anders seht oder ihr der Meinung seid, man könnte etwas besser beschreiben oder ihr habt einfach passende Infos, dann scheut euch nicht die Kommentarfunktion zu nutzen.

Weitere Informationen und Quellen:
Wolfgang Münchau - Tag der Wahrheit für die Griechen
Verfassungsklage wg Griechenland-Hilfe

Bilanz des Grauens: US-Bankenpleiten
Deutschen befürchten Inflation
Bankenpleiten wegen Griechenland-Krise
7 US-Banken bankrott
Insolvenzverfahren für überschuldete Staaten  
Zahl der Bankenpleiten in den USA steigt unaufhaltsam
Inflation und Kollaps
Mit "Stabilitätspakt" zum EU-Überwachungsstaat
Parteien: Medien, Meinungsmache und Korruption
Achtung WHO: großes Treffen der EU-WHO zum "Wohle" der Europäer 

Die Weltregierung eilt
Die Weltregierung eilt (II)
Die Weltregierung eilt (III)

Hypo Real Estate (ZDF Doku)

Das Medienmonopol

Bilderberg (Infoblog Media)
Bilderberger Mitgliederliste pdf
Bilderberger kompakt (flgele-g)
Bilderberger (Doku Andreas von Rétyi)

Das Links-Rechts Paradigma - Die Nazikeule

Der folgende Beitrag besteht zum einem aus einem Abschnitt aus einem früheren Post über den Bloggerkongress 2009, auf dem ich insbesondere auf die Verleumdungen gegenüber Herrn Prof. Dr. Karl Albrecht Schachtschneiders eingegangen bin, da ich es beschämend finde, dass Menschen wie er, die für die Demokratie und den Rechtsstaat einstehen und sich ebenso nicht von der Politischen Korrektness in diesem Land in seinem Recht der freien Meinungsäußerung einschränken lassen, derart mit Schmutz, zusammengeschusterten Unterstellungen und Hetztiraden diffamiert werden. Die Liste der Verfassungsbeschwerden dieses Rechtsprofessors ist lang, doch verfolgt man die Entwicklung der EU und insbesondere ihre Rechtsprechung, merkt man, dass wir diesem Mann zu großem Dank verpflichtet sind.

Im Folgenden einige Ausschnitte von Herrn Schachtschneider von seiner Rede auf dem 1. ASR-Treffen in Hünfeld im Sommer des Jahres 2009:

1. EU erlangte 1963 die Interpretationsmacht
2. Das Mehrheitsprinzip und der Parteienstaat
3. Das geborene Recht
4. Moralismus kommt von Innen
5. Zwischenschritt Lissabon zum Großstaat & politische Form der Demokratie
6. EU Rechtssprechung




Worauf will ich eigentlich hinaus?

Seit meiner vielfältig aktiven Zeit bin ich immer wieder teils recht hart auf das Links-Rechts Paradigma gestoßen. Dazu muss ich sagen, dass es eben Menschen gibt, die eine politische Denkrichtung bevorzugen und sich eher Links oder eher Rechts zuordnen bzw. dies weiter in konservativ oder eher liberal kategorisieren. Ich persönlich halte davon nichts, da man ein Menschen nicht in ein Modell zwängen kann. Wir haben einen Verstand und können uns zu spezifischen Themen eigenständig eine Meinung bilden, wenn man genügend Informationen erhält.

Ich bin zu dem Schluss gekommen, dass eine feste politische Meinung/Haltung mit der Zeit eine Art Realitätstunnel bei den entsprechenden Personen erzeugen kann. Dies führt dazu, dass jegliche eintreffende Information danach sortiert wird, ob sie in mein politisches Denkkonstrukt passen oder nicht. Somit werden gewisse Informationen direkt mit Vorurteilen belegt und haben nicht die geringste Chance in den Realitätstunnel der betroffenen Person einzudringen und somit nicht vorurteilsfrei bewertet werden können.

Ich sehe hierin die Gefahr, dass sich das Volk dadurch leicht in Gruppierungen aufspalten lässt und jeder kennt wohl den Spruch, wenn sich Zwei streiten...

Also wem nützt das ganze letztendlich? Eines ist klar, nicht dem Volk!

Einige fragen sich vielleicht, wie ich mir denn ohne feste politische Festlegung, ja vielleicht sogar ohne festes Weltbild, überhaupt eine schlüssige Meinung bilden kann. Ich glaube das die Welt und auch das Leben einen ständigen Wandel unterliegt. Somit halte ich es eher für hinderlich sich an einem zu festen Konstrukt zu orientieren. Ich beschreibe dies auch gerne als eigens aufgestellte Denkbarrieren. Jeder kennt wohl das Lied "Die Gedanken sind frei"

Natürlich gebe ich zu, dass es schon ein Maß oder Bewertungsmaßstäbe geben muss. Doch durch die vielen Themengebiete, wie Terror unter Falscher Flagge, Zeitgeschichte, Dem Zentralbanken- und Geldmonopol, Meinung- und Massenmanipulation und einigen mehr, mit denen ich mich mehr oder weniger aufgrund von Weltbildzusammenbrüchen auseinandergesetzt habe, bin ich heute zu den folgendem Maßstäben gekommen, die vielleicht für den ein oder anderen eine nützliche Hilfe darstellen. Ich nenne sie auch die "Ideale der Wahrheitsbewegung":

1. Diese liegen für mich in einer kritischen Auseinandersetzung mit dem Mainstream, aber ebenso auch mit alternativen Quellen und Berichterstattungen.

2. Dem neutralen und vorurteilsfreien annähern an Themengebiete und Quellen.

3. Das tiefere Einarbeiten in diese durch Recherchen, Faktensammlungen und Diskussionen mit dem gewonnen Material.

4. Dem erneuten Überprüfen und Hinterfragen der neu gewonnenen Erkenntnisse. Dem Reflektieren und einem Meinungsaustausch mit anderen Individuen. Dies ist ein fortwährender Prozess.

5. So kann man letztendlich durch das Sammeln harter Fakten und einer objektiven Betrachtung dessen, die entsprechende Resonanz für vorerst schwer fassbare Themen in der Öffentlichkeit erzeugen.

6. Gegenseitigen Respekt und Toleranz unterschiedlicher Ansichten, aber eben auch den Versuch sich in die Perspektiven des Anderen zu versetzen, um so seine Wahrnehmung besser nachvollziehen zu können.

7. Das Aufgeben von vordefinierten gesellschaftlichen Denkstrukturen. Dazu zählen die Politische Korrektness und das Eingliedern von Menschen nach vordefinierten Kategorien. Ein Mensch wird niemals vollständig Links oder Rechts in seinem Denken sein! Dies dient nur einer kleinen Minderheit unserer Gesellschaft, da es die Spaltung jener erzeugt, die eigentlich im selben Boot sitzen und es dadurch jegliches Zusammenfinden einer vereinten Opposition gegen die Tyrannei unterbindet, die inzwischen in immer deutlicherem Maße unser alltägliches Leben durchsetzt.

Doch das wichtigste ist für mich das Maß der Menschlichkeit! Hierzu zählt für mich die Grundrechte der Freiheit und allem was damit zusammenhängt, wie saubere Luft, Wasser und einen gesunder Lebensraum. Natürlich kann nicht jeder seine Freiheit grenzenlos auf Kosten anderer genießen, sondern dies muss im Einklang mit der Natur und seinen Mitmenschen geschehen.

Das stellt meinen aktuellen Stand des Irrtums aus meinen gewonnen Erfahrungen und Erkenntnissen dar und nach diesen werde ich die folgende Schilderung, die sich auf dem 1. Kongress der Unabhängigen Medien ereignete darstellen.




Dann kam wohl ein Vortrag der besonderen Art, Daniel Neun. Also ich kannte ihn bis her von seinen Artikeln auf Radio Utopie und aus einem Infokrieg-Webradio vom Januar 2009.
 Was soll ich sagen, der Mann ist laut, er ist emotional, aber er versteht es Leute mitzureißen. Dem Einem oder Anderen war es vielleicht zu polarisierend, weil sie mit einer derartigen Ausübung verbaler und emotionsgeladener Energie nicht umgehen konnten, aber ich sage es mal so. Daniel wirkte auf mich wie ein Typ, der die Anderen mitreißen will, er will Sie wachrütteln, er will Ihnen bewusst machen,  was für unfassbare Korruption, Lügen und Verbrechen, tagtäglich vor unseren Augen ablaufen.

Auch wenn ich seine Meinung nicht vollständig teile, was die erste freie Republik Weimar angeht, verstehe ich, was er mit diesem Beispiel ausdrücken wollte. Es fanden sich damals Menschen zusammen, um eine Veränderung zu bewirken. Sie meckerten nicht in ihren stillen Kämmerlein, kein "Was soll man da machen?", "Ich weiß gar nicht was du hast", "Sei doch zufrieden, es könnte ja viel schlimmer sein", eben keine Ausreden und blödes rumlamentieren, sondern man wirkte vereint, um seiner Meinung, was will ich und vor allem was nicht, Gehör zu verschaffen.

Der Auslöser zur Entstehung der Weimarer Republik lag in der November Revolution. Aber endete mit dem Spartakusaufstand, der definitiv nicht friedlich abgelaufen ist.
  Die Wikipedialinks poste ich nur, um einen groben Überblick der Geschehnisse zu geben. Um zu einem tieferen Verständnis zu gelangen, was sich während dieser Zeit wirklich abspielte, muss man die geopolitischen Interessen der imperialen Seemacht Englands, seid Bismarcks wirken in der deutschen Politik, bis hin zur Zuspitzung zum 1. Weltkrieg betrachten.  Wichtige Faktoren sind die Aussenpolitik der europäischen Länder, sowie die Entwicklung der Kolonialmächte. (Die Eurasische Annäherung - Die Belagerung Deutschlands im Ersten Weltkrieg)

Auch in der Revolutionszeit nach dem 1. Weltkrieg scheint es Machtgruppen gegeben zu haben, die ihre Stellung behaupten wollten.
 Fakt ist das die Bedingungen des Versailler Vertrages unmöglich die geeigneten Bedingungen für eine freie Republik schaffen konnten. Der weitere Verlauf der deutschen Geschichte wurde in den folgenden Jahren bereits entscheidend geprägt.
  Man bemerkt, dass die Geschichte ein sehr komplexes Thema ist und eine separierte Betrachtung immer ein anderes Bild liefert, als eine komplexere Betrachtung. Eben unter Beachtung längerer Zeitabschnitte und der Wechselwirkungen der unterschiedlichen Ereignisse aufeinander.

Das erinnert mich an eine Äußerung, welche einer der Kongressteilnehmer äußerte, als wir Samstagabend von der Bar zum Parkplatz liefen. Er schaute zum Himmel und meinte:
"Das Bild des Sternenhimmel ist eine Illusion, da das Licht jedes Sterns viele Jahre unterwegs ist, gibt es den ein oder anderen Stern schon gar nicht mehr oder es gibt schon Neue. Doch durch die Entfernung von vielen Lichtjahren können wir einige noch sehen, andere wiederum nicht."
 Ergo aus einer wissenschaftlichen Perspektive kommen wir zur Wahrheit, dass das Bild des Sternenhimmels, in der Form wie wir ihn wahrnehmen können, eine Illusion ist. Aber schauen wir rauf zu den Sternen, genießt man wohl eher das Gefühl der unendlichen Weite und lässt sich von den vielen Facetten der Sternenkonstellation inspirieren.

Ebenso ist es mit der Geschichte. Unterschiedliche Perspektiven liefern unterschiedliche Ergebnisse. Leider wird gerade das ausgenutzt, um Menschen von einander in Interessengruppen zu separieren. Das Ganze nennt sich dann "Teile und Herrsche".
 Hierzu führen unterschiedliche Perspektiven der Gruppen zur Wahrnehmung  unterschiedlicher Wahrheiten. Darüber wird dann gestritten, was aber niemals zu einer Annäherung führen kann! Denn man kann nicht über Wahrnehmungen streiten, sondern man muss erläutern, unter welcher Perspektive, Betrachtung, Erkenntnis oder wie auch immer ihr es nennen wollt, man zu seiner Wahrnehmung gekommen ist. Dies ist aber nur möglich, wenn ich mich der gegenüber liegenden Gruppe vorurteilsfrei annähere und mich versuche in ihre Perspektive hinein zu versetzen.
 Doch durch zuvor gezielt geschürte Ängste und Vorurteile, hält jede Gruppe an ihrer Wahrheit fest, ohne zu bemerken, dass Sie sich gegenseitig Schwächen. Denn jeder kennt den Spruch, wenn sich Zwei streiten...

Warum diese ausführliche Erläuterung? Es gab ein Ereignis, was mir auf dem Kongress schwer aufgestoßen ist und was meiner Meinung nach zu einer der oben beschriebenen Entwicklungen führen könnte bzw. stecken wir spätestens seit dem vergangenen Wochenende, mal wieder mitten im Links-Rechts-Paradigma.


Unabhängige? Medien und Überwindung von Denkmustern

Es geht um Prof. Dr. Karl Albrecht Schachtschneider. Er sollte der erste Referent am Sonntag sein und ich war gespannt auf seine Erläuterungen zu seinem angekündigten  Referatsthema. Doch bereits nach der Begrüßung von Jens teilte uns Daniel Neun mit, dass Herr Schachtschneider nicht referieren wird.
 Daniel Neun begründete dies mit Schachtschneiders Verbindungen zur Bürgerbewegung Pro Köln e.V. und angeblichen Auftritten bei der NPD. Ihm war der Mann zuvor nur als Verteidiger des Grundgesetzes bekannt gewesen und man sei erst seit kurzem auf diese Informationen hingewiesen worden.

  Die Sache mit der NPD lässt sich leicht aufklären.
Es ist besonders interessant, daß Köhler seinen Schritt damit begründete, daß er dem Urteil über den beim Bundesverfassungsgericht vorliegenden Antrag auf einstweilige Anordnung auf Nicht-Unterzeichnung des EU-Reformvertrages nicht vorgreifen wolle. Der Antragssteller ist bekanntermaßen der CSU-Bundestagsabgeordnete Dr. Peter Gauweiler, dessen Anwalt wiederum ist Professor Karl Albrecht Schachtschneider, der als von der NPD-Fraktion benannter Sachverständiger schon im September 2005 bei einer von den Nationaldemokraten beantragten Expertenanhörung die EU-Verfassung als grundgesetzwidrig bezeichnete.

Quelle

Herr Schachtschneider ist Anwalt. Er nahm seine Tätigkeit als Sachverständiger in einem für ihm wichtigen Thema auf, Aufklärung und Widerstand gegen die damalige Form der EU-Verfassung. Ich kann keinerlei weitere Äußerungen oder Verbindungen erkennen, in der Herr Schachtschneider sich in irgendeiner Form für die NPD einsetzte, geschweige denn eingesetzt hat. Auf mich wirkt das ganze wie eine klare Diffamierungskampagne und ich bin erschüttert, dass sich ein Kongress der "Unabhängigen Medien" von derart Linkem Gehetze und zusammen konstruierten Belegen beeindrucken lässt.
 Über die Bürgerbewegung Pro Köln bitte ich Sie, sich selbst ein Bild auf der entsprechenden Webseite zu machen. Schauen sie einmal ins Grundsatzprogramm. Ich erkenne hier engagierte Bürger, die sich für ihre Stadt einsetzen. Ihre Ängste gegenüber einer Islamisierung Deutschlands, sind bei näherer Betrachtung zumindest nachvollziehbar. Wieso?

Hierzu passend:

Aktivposten vom Infokrieg-Forum hat geschrieben:
Hallo, progenetischevielfalt,
So ganz ohne ist das mit dem Islam nicht!! Das ist nicht einfach nur eine Religion wie der Buddhismus, sondern gleichzeitig auch ein Politikum. Meine Frau hat sich jahrelang mit dem Thema auseinandergesetzt und auch eine Zeit lang als Missionarin in einem islamischen Land gelebt.
 Dort, wo der Koran gelehrt wird, gilt das Gesetz des Korans und die Scharia, kein anderes Gesetzt hat dort Gültigkeit. Korrekterweise müßten alle Moscheen von Verfassungsschutz beobachtet werden, das hat nichts mit der Einschränkung der Religionsfreiheit zu tun, sondern mit dem politischen Einfluß des Islam. Denn die Freiheitsrechte der BRD (ich gehe jetzt nicht auf die Realität ein, das wäre OT und da gibt es schon einen anderen Thread zu) sind für den Moslem nicht mehr gültig, sobald der Islam offiziell durch einen Imam gepredigt wird und der Muezzin zum Gebet ruft.
2 Beispiele:
In Düsseldorf gab es vor ein paar Jahren mal Stress um den Ruf des Muezzins. Eine Kirchengemeinde vor Ort, die sich dagegen gewehrt hat, wurde in der bundesweiten Presse an den Pranger gestellt. Ich habe bei einem Vortrag während dieser Zeit jemanden getroffen, der diese Kirchengemeinde bei Ihrem Protest unterstützt hat und der tiefe Einblicke in das ganze Geschehen hatte. Der hat jedenfalls erzählt, daß sehr viele Moslems aus der Nachbarschaft die Kirchengemeinde unterstützt haben, mit der Begründung, daß alleine schon der Ruf des Muezzins eine Radikalisierung aller Hörer bedeutet und die "liberaleren" Moslems richtig Stress vom Imam bekommen, wenn sie sich nicht an die Vorgaben des Korans halten und z.B. ihre Frauen ohne männliche Begleitung auf die Straße lassen. So lange keine Moschee, kein Imam und kein Muezzin in der Nähe ist, können die sich auch an das dt. GG halten, mit Moschee ist es damit vorbei. Dann werden die Kinder nicht mehr zur Schule geschickt, die Frauen MÜSSEN Schleier tragen usw.
Das ist da die viel gerühmte Religionsfeiheit.
- In Köln, wo ich damals gelebt habe, gab´ es den "Kalifatsstaat". Das war ein muslimischer Staat innerhalb von Köln mit eigenen Banken, eigener Polizei, eigener Justiz, eigener Währung, eigener Rechtsordnung, eigenen Pässen, eigenen Behörden usw. mit ca. 100.000 (!!!) Einwohnern. Mir fällt gerade der Name des "Kalifen von Köln" nicht ein, aber wir haben den Prozess gegen ihn damals mit großem Interesse verfolgt.
 Der hat tatsächlich über seine Anwälte zu Prozessbeginn verlauten lassen, daß der deutsche Rechtsstaat nicht für Ihn zuständig sei, da in "seinem" Reich nur der Koran Gültigkeit besäße und durch die Anwesenheit von Moscheen, Imamen usw. die deutschen Gesetze dort keine Gültigkeit hätten und daß, sobald in Deutschland nur genügend Moscheen gebaut wären, die Deutschen einpacken könnten, dann wäre Deutschland nämlich ein islamischer Gottesstaat unter dem Recht der Scharia und jeder, der dann kein Moslem wäre, würde nach islamischem Recht zum Tode verurteilt. Das war nicht irgendein Spinner (kein Spinner schafft es, eine funktionierende Organisation mit 100.000 Menschen auf die Beine zu stellen!!!), sondern ein "Expansionsbeauftragter" irgendeiner moslemischen Missionsgesellschaft, wie sich später herausstellte.
Die Frage ist also beileibe nicht ohne...

Schon die Trennung zwischen Sunniten und Schiiten hat politische und keine religiösen Gründe, da geht es darum, wer Kalif werden darf und welcher Kalif anerkannt ist, da müßte ich genau meine Frau fragen, aber die macht schon bubu.
 Lassen Sie das einmal auf sich wirken. Nun ich gebe zu, die Islamkritik ist ein heißes Eisen, aber ich denke, dass man hier doch klare Grenzen, zwischen Ausübung der Religion und der Toleranz von Kulturen ziehen muss. Denn jede Toleranz muss auch seine Grenzen haben. Eine Religion, welche Geschichte, das Grundgesetz und den Respekt der Kultur vor dem Gastland missachtet, geht für mich über eine Religion hinaus!
 Probieren Sie das mal in Ländern wie Frankreich oder anderen Mittelmeerstaaten. Meine Güte, was ist denn hier los? (Volker Pispers (Kabarettist) - Der faschistische Franzose)
 Diese Frage zu beantworten geht jetzt zu weit, aber folgendes möchte ich noch anmerken. Nach der oben geschilderten Darstellung, die sich durch weitere Recherchen mit Sicherheit weiter untermauern lässt, sehe ich besonders die markierten Teile der folgenden Artikeln des Grundgesetzes verletzt.

Artikel 3

(1) Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich.
(2) Männer und Frauen sind gleichberechtigt. Der Staat fördert die tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin.
(3) Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden. Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.

Artikel 4

(1) Die Freiheit des Glaubens, des Gewissens und die Freiheit des religiösen und weltanschaulichen Bekenntnisses sind unverletzlich.
(2) Die ungestörte Religionsausübung wird gewährleistet.
(Anmerkung: Wie soll das funktionieren wen sich eine Religion dermaßen in den Vordergrund stellt und eine Unterwürfigkeit verlangt?)
(3) Niemand darf gegen sein Gewissen zum Kriegsdienst mit der Waffe gezwungen werden. Das Nähere regelt ein Bundesgesetz.
 Quelle

 Sicherlich ist auch Art. 20 GG Abs. 1-3 und einige weitere relevant, aber belassen wir es hier bei.

Wie Daniel Neun es sagte, er kannte Herrn Schachtschneider bisher nur als Hüter und Verteidiger des Grundgesetzes und eben dieser Aufgabe kommt er unter anderem in der Bürgerbewegung Pro Köln nach. Nicht mehr und nicht weniger. Wo ist der Widerspruch? Für mich hat er sich hier aufgelöst und meiner Meinung nach wäre eine öffentliche Stellungnahme seitens der Veranstalter angebracht. Inklusive einer förmlichen Entschuldigung für das unterstützen von Verleumdungskampagnen gegenüber Herrn Schachtschneider. (Dies ist von Cheffe, infokriegernews, direkt geschehen, wie ich aus persönlichen Mailkontakt erfahren habe)

Denn das einzige, was ihm vorzuwerfen wäre, ist die konsequente Pflicht zur Einhaltung seiner und unser aller Bürgerpflichten. Denn Herr Schachtschneider steht für einen Rechtsstaat im Einklang mit Ethik und Menschenrechte, wie wohl kaum ein anderer Jurist in diesem Lande. Er wird von Kollegen verhöhnt, vom Mainstream gemieden und nun kriegt er noch eine Abfuhr von den angeblich unabhängigen Medien?

Hier ein Kommentar vom der c-base Pressemitteilung. Scheinbar ein Nutzer der des differenzierten und logischen Vernunftsdenken fähig ist. Entschuldigt, ich möchte niemanden beleidigen, aber ich bin zutiefst erschüttert und ich habe lange zu dieser Thematik geschwiegen. Aber nach diesem Wochenende sehe ich mich verpflichtet zu den Geschehnissen meine Meinung kund zu tun.

November 17th, 2009 | 0:20
Ich kann nicht beurteilen, ob es überhaupt zutrifft, wann Prof. Dr. jur. Schachtschneider für wen warum warum referiert hat. Wer sich aber die Aufsätze auf seiner Webseite kaschachtschneider.de anschaut – ACHTUNG EIGENES GEHIRN EINSCHALTEN – wird feststellen, dass es sich klar um eine gezielte Verleumdungskampagne handeln MUSS, wenn er in die Nähe braunen Gedankengutes gerückt wird. Vielleicht die Rache für seinen Erfolg beim Lissabon-Urteil des Bundesverfassungsgerichts? Das “Argumentum ad personam” ist “altbewährt”. So braucht man sich mit Inhalten nicht auseinanderzusetzen. Natürlich ist Prof. Schachtschneider christlich-konservativ, und konsequent politisch inkorrekt, aber ein überzeugter Demokrat, der kompromisslos für die Menschenwürde eintritt. Viel spricht dafür, dass es sich bei dem Versuch, ihn zu diskreditieren, um aktives “Teile und Herrsche” handelt.

Dieses Thema ist damit noch nicht abgetan, denn wie ich ja bereits erwähnte, begeben wir uns hier in das Gebiet "Teile und Herrsche". Ich unterstütze auf keinen Fall jegliche Art der Islamkritik. Es schwirren hier Seiten im Netz, die sich ein seltsames Konstrukt von Weltbild schaffen. Sie bezeichnen sich Bspw. als Proamerikanisch und Proisraelisch, aber warnen gleichzeitig vor einer Islamisierung. (betrifft pi-news)
 Ich schlage hier einmal einen Blick auf die rechte Seite meines Blogs zum Thema 9/11 vor. Denn solch abstruse Weltbilder ergeben sich eben durch Unwissenheit auf bestimmten Themengebieten. Leider hält sich immer noch das hartnäckige Gerücht, dass islamistische Terroristen am 11. September 2001 die Anschläge auf die WTC-Türme begangen hätten.

Das ist ähnlich wie bei der Aufteilung der Themen von Parteien. Machte man zur letzten Bundestagswahl mal wieder von einem dieser Wahlomaten gebrauch, so konnte man durch Forderung von Einhaltung des Grundgesetzes und der Menschenrechte, Abbau von Überwachung und einer kritischen Einstellung gegenüber der EU, sich ganz schnell weit im rechten Spektrum wiederfinden.
 Nun das ist eben clever gemacht. Die etablierten Parteien, die in der Öffentlichkeit einen guten Ruf genießen, verkaufen das Volk und die Parteien, die sich bürgernahen Themen annehmen, sind unwählbar, dank ihrer ideologischen Ausrichtung. Ich würde das als Wahl zwischen Übel und Übler bezeichnen und es zeigt auf, dass wir eben gar keine Wahl haben. Immerhin haben das bereits gut 1/3 Bürger verstanden und wählen gar nicht mehr. Ich will nicht behaupten, dass jeder Nichtwähler das Problem der politischen Klasse durchschaut hat, aber er vertraut seinem Bauchgefühl. Übrigens war ich wählen, denn es gab durchaus auch gesunde Alternativen.

Da ich einen der Veranstalter besser kennen gelernt habe und ich weiß, dass er definitiv nicht ins Linke Spektrum gehört, glaube ich, dass auch er letztendlich nur folgende Wahl hatte. Den Druck der Verleumder nachgeben oder die komplette Veranstaltung abzusagen. Aus offiziellen Meldungen wird zwar stets von Informationen über die Teilnehmer der Redner gesprochen, aber ich halte auch mögliche Drohungen aus der autonomen Szene, gerade hier in Berlin, nicht für ausgeschlossen.

Aus der Pressemitteilung der c-base:

Die “Blogger Conference Germany” steht 2009 unter dem Motto “Unabhängige Medien vernetzen und informieren. Gemeinsam für Demokratie und Freiheit”. Als netz-affiner Verein hat sich der c-base e.V. bereit erklärt, am Wochenende des 14. und 15. November 2009 seine Räumlichkeiten für die Veranstaltung zur Verfügung zu stellen. Nach mehreren externen Hinweisen wurde vom c-base e.V. die Rednerliste des Kongresses genau überprüft. Mehrere Redner und in der Vergangenheit von ihnen getätigten Äußerungen sind für den c-base e.V. untragbar.
Nach einer Abwägung möglicher juristischer Konsequenzen, hat sich der c-base e.V. entschieden, die Konferenz in seinen Räumen dennoch durchführen zu lassen. Die Bereitschaft, die Veranstaltung stattfinden zu lassen, stellt hierbei keine thematische Unterstützung der Veranstaltung dar. Da Störungen der Abendveranstaltung nicht ausgeschlossen werden können, wurde diese durch den c-base e.V. abgesagt. Der Veranstalter hat die Absage bereits bestätigt.
 Quelle



Interessant ist auch folg. Kommentar:
Die Distanzierung in dieser deutlichen Form betraf Herrn Schachtschneider. Da wir tatsächlich auch erst eine Woche vorher Hinweise erhalten haben, die Rednerliste mal zu überprüfen, war dieser Schritt der Distanzierung in dieser Form für uns notwendig. Wir haben gern ein Spektrum an Meinungen an Bord, rechte Propaganda, Sekten oder extremistische Sachen wollen wir aber definitiv nicht an Bord haben.
Der Veranstalter hat von sich aus Herrn Schachtschneider und noch einen anderen Teilnehmer ausgeschlossen, wofür wir hier unseren Dank aussprechen wollen. Sicher war durch die Kurzfristigkeit auch von unserer Seite an Kommunikation nicht optimal, und wir sind froh, dass die Veranstaltung dann doch so über die Bühne gegangen ist.
marco

Was soll ich dazu nach sagen? Ich möchte hier noch mal in aller Deutlichkeit äußern, dass sich die Wahrheitsbewegung ausdrücklich für eine Auflösung des Recht-Links Schubladen-Denkens einsetzt. Ein Mensch ist weder Rechts noch Links! Das ist kompletter Humbug. Ich habe in meinen Artikel Wege aufgezeigt, wie und warum gewisse Menschen zu gewissen Schlussfolgerungen und Überzeugungen kommen können.
 Eine Lösung des Dilemmas oder so etwas wie eine Harmonisierung oder Annäherung mit der Linken, sehe ich nur in der Form, dass die entscheidenden großen Missverständnisse in Positionen wie

  • globale Klimaerwärmung
  • Geldschöpfung und Zinsproblematik 
(ich sprach ja bereits den Stand des aktuellen Irrtums an. Ich sehe heute das Hauptproblem im Geldmonopol sowie der damit zusammenhängenden Zentralisierung der Geldinstitute und dem fraktionalen Geldschöpfungssystem, das Geld durch Schulden schöpft und darauf Zinsen verlangt. Der Zins an sich ist aber ein reiner Steuerungsparameter und kann eben auf unterschiedlichster Art nützlich oder schädlich auf die Allgemeinheit wirken. Artikel zu der Thematik folgt)
  • die deutsche Rechtslage 
sachgerecht in Diskussionen und Debatten aufgearbeitet werden, um Vorurteile abzubauen.

Hierzu sei erwähnt, dass wir keine Grundgesetzgegner sind, sondern wir zeigen eben die tieferen Ursachen und Zusammenhänge auf, was gesellschaftliche und geschichtliche Belange und Entwicklungen anbetrifft. Die Kontroverse, die die Behauptung aufwirft, dass das Grundgesetz keinen eindeutig definierten Gültigkeitsbereich habe, ist nichts weiter als die gegebene und für jeden nachprüfbare Faktenlage. Geschichtliche Dokumente und Verträge sind in ausreichender Form veröffentlicht worden.

Aber wenn eben durch diese Mittel, durch geschickte juristische Kniffe, die für den Normalbürger kaum nach zu vollziehen sind, eben die Grundlagen für zahlreiche Menschenrechtsverletzungen, Kriege und Grundgesetzverletzungen die Folge sind, gibt es dann nicht einen gemeinsamen Konsens? Sollte man dann nicht vorurteilsfrei die gegebenen Fakten betrachten und daraus eine Lösung ersuchen?
 Was können wir dafür, dass wir seid 20 Jahren in einem Paradoxon leben? In einem Staat der eigentlich keine verfassungsmäßige Legitimation besitzt. Eine Fiktion aus Lüge, Propaganda und zunehmenden Strukturen, die ein absoluter Hohn für einen Rechtsstaat, dem Grundgesetz oder einer freien Republik entsprechen würden. Was sind die Folgen, welche daraus insbesondere in den letzten 20 Jahren entstanden sind?

Wenn Sie in den letzten beiden Absätzen nur Bahnhof verstanden haben, sei ihnen die folgende PDF ans Herz gelegt:
Anmerkung: Ich sehe heute hier dennoch eine Abhilfe durch das Anstoßen einer Verfassungsdebatte, die ja eben GG-Artikel 146 klar ausdrückt und auch in der Rede von Karlo Schmidt aus dem parlamentarischen Rat, geht klar hervor, dass das GG eben keine Verfassung sein kann und auch nicht sein darf! Doch die Macht des Souveräns dieses zu ändern wird durch Art. 20 und Art. 146 klar zum Ausdruck gebracht!

Abschließend möchte ich noch anfügen, dass ich mit meiner Darlegung eine offene Debatte eröffnen möchte, ob sich die "Unabhängigen Medien" aufspalten lassen wollen? Ich weiß, dass einer der Veranstalter sogar einen Teilnehmer eine Absage erteilte. Ich möchte dem anfügen, dass die Gründe dieser Absage einen großen Teil der Blogger betroffen hätte. Denn für mich steht die Wahrheitsbewegung für ein Neues Denken, das Aufbrechen veralteter Denkmuster, Dogmen und systembedingten Zwängen.
 Extremistische Vereinigungen gilt ein klares Stopp-Schild! Nur habe ich den Verdacht, dass dieser Stempel Extremismus, eben aus der Ecke von Extremisten kam. Linksextremismus ist für mich nicht im Geringsten besser als sein Gegenpendant. Und mit Verleumdungen, Unterstellungen, Hetzen, abenteuerlich zusammen konstruierten Beweisführungen, beginnt der Aufbau eines simplen Feindbildes, eine neue Schublade für unbequeme Kritiker.

Der Kongress der Unabhängigen Medien sollte hier klar Stellung beziehen. Man kann sich nicht Demokratie und Freiheit, basiert auf den Werten und Rechtsgütern Grundgesetz, Völkerfrieden und Religionsfreiheit auf die Fahne schreiben und gleichzeitig den Hetzen und Drohungen von Extremisten nachgeben, ja diese teils sogar vertreten.

Ich verstehe die schwierige Lage für denjenigen, der die Verantwortung so einer Veranstaltung, sowie die Entscheidungsgewalt trägt. Aber meine Kritik geht dahin gehend, was öffentlich auf der Veranstaltung verkündet wurde und mit welchem grundlosen Vorbehalten Teilnehmer und dementsprechend auch Themen aus den unabhängigen Medien ausgegrenzt wurden, was meiner Meinung nach auf eine systematisch, politisch korrekte Eingliederung abzielt. Denn schließlich hat Daniel Neun nahezu 1:1 die Vorwürfe gegenüber Herrn Schachtschneider wiedergegeben, ohne sie selbst zu reflektieren. Das mündet in eine Doppelmoral und von da wollten wir weg kommen.

So, das musste einfach mal raus. Ich habe mir Mühe gegeben, die Situation möglichst verständlich und nachvollziehbar zu beschreiben. Bitte versteht mich nicht falsch, der Kongress war eine tolle Veranstaltung, aber ohne diesen Ärger, der scheinbar erst wenige Tage vor der Veranstaltung auftauchte und somit den Entscheidungsträgern wohl nicht viel Bedenkzeit einräumte, wären auch bessere Möglichkeiten geschaffen worden, mehr Kontakte auf dem Kongress aufzubauen. Hier wurden uns klar Steine in den Weg gelegt und ich hoffe man nimmt die Erfahrungen mit und wird beim nächsten Kongress entsprechende Vorbereitungen und Absprachen treffen. Die genannten Verleumdungen sind übrigens schon seit vielen Monaten im Netz zu finden und dürften wohl den Wenigsten neu sein.

Abschließend möchte ich anfügen, dass diese Darlegung den Schwerpunkt auf das typische Modell Nazikeule legt, Themen wie die Umweltbewegung oder die deutsche Rechtslage konnten nur angerissen werde und werden in anderen Artikeln vertieft. 


Themenverwandte Artikel & weitere Berichterstattungen sowie Meinungen