Sonntag, 20. Juli 2014

Frieden kommt von Innen

Seit bereits vielen Wochen finden unter anderem in Berlin wöchentliche Mahnwachen für den Frieden statt. Eine Thematik die gerade uns Deutsche, rückblickend aus historischer Erfahrung, besonders am Herzen liegen sollte. Ich selbst habe einige Reden, auch aus vergangenen Wochen, verfolgt, sowie die Entwicklung dieser Mahnwachen.

 Besonders freut es mich, das sich die Initiatoren, allen voran Lars Mährholz, sich geschickt verhalten, was tendenziell spalterische Elemente der Friedensbewegung angeht. Denn im Vordergrund der Friedensbewegung steht der Mensch und das was ihn ausmacht. Die Suche nach seinen inneren Frieden und seiner Erfüllung, einem Streben nach Wahrheit, Glück und Aufrichtigkeit. Das hierbei althergebrachte Denkmuster, wie politische Schubladen, genau diesen Zielen im Wege stehen, scheinen immer mehr Menschen zu erkennen. Habe den Mut dich deines eigenen Verstandes zu bedienen. Diesem Bestreben, aber auch der Offenheit und Toleranz jener, die noch nicht so weit sind, halte ich für den richtigen Weg.