Dienstag, 26. Juli 2011

Wie sich die Gentechnik mit Lügen den Weg bahnt

Seit über 30 Jahren dreht der Regisseur Bertram Verhaag zusammen mit Claus Strigel im Rahmen ihrer eigenen Produktionsfirma DENKmal-Film Dokumentarfilme. So sind in den letzten 10 Jahren unter eigener Regie und Produktion 9 Filme zum Thema Gentechnik entstanden , die viele Menschen ermutigen, in der Politik oder im Widerstand aktiv zu werden.

Einige sind wahrscheinlich durch die außerordentliche Dokumentation "Leben ausser Kontrolle" auf dem Filmemacher Bertram Verhaag aufmerksam geworden. Ein aktuelles Interview aus dem Alpenparlament.
















Quelle: YouTube YoiceNet

Beschreibung: Michael Vogt im Gespräch mit Filmemacher Bertram Verhaag über die Machenschaften der Gentechnikkonzerne und ihrer willfährigen «Wissenschaftler». Aussagen von Wissenschaftlern selbst belegen, daß 95% der Forscher im Bereich Gentechnik von der Industrie bezahlt werden. Nur 5% der Forscher sind unabhängig. Die große Gefahr für Meinungsfreiheit und Demokratie ist offensichtlich. Kann die Öffentlichkeit -- können wir alle -- den Wissenschaftlern noch trauen? Weiterlesen, Quelle und Dank an: http://www.alpenparlament.tv/playlist/445-gekaufte-wahrheit-wie-sich-die-gentechnik-mit-luegen-den-weg-bahnt

Weitere Infos:
Gekaufte Wahrheit - Gentechnik im Magnetfeld des Geldes

Keine Kommentare: