Freitag, 24. Juni 2011

Pelzig stellt Pressefreiheit in Frage

Ich würd sagen einen dicken Applaus für Herrn Pelzig!


Am 21.06.11 ist ZDF-Fernsehrat Alexander Dobrindt (MdB und CSU-Mitglied)  in der Sendung "Pelzig hält sich" zu Gast.
Noch mal zur Erinnerung, Papier ist ja geduldig:
Artikel 5
(1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.
(2) Diese Rechte finden ihre Schranken in den Vorschriften der allgemeinen Gesetze, den gesetzlichen Bestimmungen zum Schutze der Jugend und in dem Recht der persönlichen Ehre.
Wie solche Gesetzestexte letzendlich instrumentalisiert und gegen die eigene Satzung verwendet werden unter anderem hier: Wir kämpfen weiter für die Netzfreiheit - Zensur-in.DE von Tobias Huch

An dieser Stelle sei auch noch mal auf folgende Beiträge verwiesen:


(3) Kunst und Wissenschaft, Forschung und Lehre sind frei. Die Freiheit der Lehre entbindet nicht von der Treue zur Verfassung.

Die momentane Pressefreiheit ist ein Witz! Siehe: Das Medienmonopol

So weit wie ein Georg Schramm lehnt sich Herr Pelzig noch nicht aus dem Fenster, bzw. versteht er es auch wieder gut zurück zurudern, dennoch kommt hier zumindest in einer Abendsendung des ZDF die Besetzung von entscheidenden Gremien zur Sprache, die das öffentliche Leben und Meinungbild entscheidend prägen.


Pelzig vs. ZDF-Fernsehrat Alexander Dobrindt

Ausschnitt mit dem ZDF-Fernsehrat Alexander Dobrindt (MdB CSU) in der Sendung "Pelzig hält sich" vom 21.06.11


Weitere Infos: 

Keine Kommentare: