Sonntag, 22. Mai 2011

Die sogenannten Populisten sind momentan die Demokraten

Am 10. Mai hielt Nigel Farage erneut eine seiner kompakten Reden, welche für die knapp bemessene Zeit im EU-Parlament dennoch mal wieder den Kern der Sache trafen.

Webseite und britische Partei: ukipmeps
Freie Übersetzung und Vertonung: Soundchiller








Einige Zitate aus der Plenarrede Nigel Farages vom 10. Mai 2011:


"Sie greifen jene an, welche über ihre eigene Grenpolizei verfügen möchten. Sie bezichtigten sie der Fremdenfeindlichkeit. Doch das allerschlimmste, sie unterstellten ihnen drei Mal Populisten zu sein."

"Ist das nicht haarsträubend?" fügte er hinzu. "Die Macht der Wahlurne! Wenn es die Menschen wagen in Referenden mit Nein zu stimmen, sind sie Populisten. Wenn sie über ihre eigenen Grenzen verfügen möchten, sind sie Populisten. Lassen sie es mich wie folgt ausdrücken, momentan sind die Populisten die Demokraten. Und sie missbrauchen jene, welche die Flagge des Populismus hissen möchten."

"Hier ist sie, Herr Barroso," sprach Herr Farage, mit dem Union Jack in seinen Händen. "Dies Flagge hat liberale Demokratie mehr denn je repräsentiert als diese Europäische Union und sie wird es auch fortführen lange nach dem ihre sternenbesäte EU-Flagge verschwunden sein wird."

Nigel Farage meldete sich in der Debatte der steigenden Migration und ihren Einfluss auf Schengen zu Wort.

Der Kommissionpräsident Herr Barraso hatte sich zuvor wie folgt geäußert: "Wir sind darüber informiert, dass es in einigen Gebieten in Mode gekommen ist dem Extremismus oder Populismus zu folgen oder fremdenfeindliche Flaggen zu schwenken. Das ist nicht das, was wir vorhaben. Wir werden all diesen Ausartungen von Zwängen standhalten."

In Bezugnahme auf die Feierlichkeiten der vorangegangenen Tage auf dem Parlamentsvorplatz an dem der Europatag am 9. Mai gepriesen wurde, äußerte sich Herr Farage wie folgt:

"Gestern war in der Tat der Europatag. Und auf dem Vorplatz gab es bewaffnete Soldaten, eine Militärkapelle der Luftwaffe und imperial Eagles(...), man vollzog eine Flaggenparade und hisste sie, die europäische Nationalhymne erklang, es war eine Inszenierung von Militarismus und EU-Nationalismus. Ich hoffte und betete alles wäre nur ein schlechter Traum."

Nigel Farage: Die sogenannten Populisten sind momentan die Demokraten




Vollständiges Transkript (deutsche Übersetzung):

Herr Präsident, gestern war in der Tat der Europatag. Auf dem Vorplatz gab es bewaffnete Soldaten, eine Militärkapelle der Luftwaffe, den Imperial Eagle (Symbol des Kaiseradlers)

Es gab eine Parade mit der Flagge, welche dann gehisst wurde, die EU-Nationalhymne erklang, es war eine Vorführung von Militarismus und EU-Nationalismus. Ich glaubte und hoffte alles wäre nur ein schlechter Traum. Aber heute haben wir sie Herrn Barroso.

Natürlich begannen sie mit der Wiederholung des Faktes, das die freie Bewegung von Menschen der Inbegriff des Europäischen Projektes sei. Dann fuhren sie damit fort und äußerten, dass es die Pflicht der Mitgliedsstaaten sei, eine Lastenteilung der Grenzen für Migrationsströmungen nach Europa vorzunehmen. Sie sprechen sich für eine gemeinsame EU-Integrationspolitik aus, aber sie wissen doch ganz klar, dass sie da verlieren werden.

Denn der aufgeblasene Streit zwischen Italien und Frankreich zeigt, wenn es zu einer Krise kommt, egal ob es die Lehre der europäischen Integration oder die praktische Anwendbarkeit des Nationalstaates ist, ist es der Nationalstaat, der am Ende gewinnt.

Sie erinnern mich daran, dass das was ich gestern sah tatsächlich geschah. Sie attackieren jene, welche über ihre eigene Grenzpolizei verfügen möchten, sie griffen sie heute als fremdenfeindlich an. Sie warfen ihnen Extremismus vor, doch das schlimmste von allen, oh das allerschlimmste war das sie sie drei Mal als Populisten bloß stellen wollten. Das ist doch haarsträubend.

Die Macht der Wahlurne, wenn es die Menschen wagen in Referenden mit Nein zu stimmen. Sind sie Populisten. Wenn sie über ihre eigenen Grenzen verfügen wollen, sind sie Populisten. Ich lege es ihnen nahe, dass momentan die Populisten Demokraten sind. Und sie benutzen jene, welche den Populismus flaggen. Und das ist sie Herr Barroso, das ist sie und diese Flagge repräsentierte liberale Demokratie mehr denn je, als jeder andere Mitgliedsstaat und wird dies fortführen lange nach dem ihre sternbesäte EU-Flagge verschwunden sein wird!



Weitere Informationen:
Barroso droht Dänemark

Keine Kommentare: