Freitag, 8. April 2011

Rettungspakete NEIN! Demo jeden Samstag vor dem Kanzleramt

Auf der Webpräsenz der Partei der Vernunft entdeckte ich folgenden Aufruf und seltsamerweise gehen wir in Deutschland für alles auf die Straße, egal ob Castoren, Griechen, Klimawandel oder für was auch immer aufgerufen wird, aber wenn die richtigen dicken Eier gelegt werden, welche die Weichen für weiteren Wohlstandsabbau in Deutschland stellen, dann herscht sowohl gesellschaftlich als auch medial das große Schweigen.

Deshalb bitte ich jeden der sich über das Leid und den Schaden bewusst ist, welches den Menschen mit dem Schuldenmanagement der Bundesregierung, was sich in immer größeren Rettungspaketen äußert, zugefügt wird, diesen Aufruf weiter zu verbreiten und/oder sich an der Demonstration zu beteiligen.



Es ist soweit, Deutschland's Zukunft wird endgültig ausverkauft, die totale Überschuldung droht. In einem einmaligen Akt, der einem Staatsstreich gleichkommt, werden alle Deutschen gesamtschuldnerisch für das fiskalische Versagen anderer Euro-Staaten haften. Professor Hans-Werner Sinn schreibt in der Süddeutschen dazu: "Was Bundeskanzlerin Angela Merkel und die Bundesbank verschweigen: Der Rettungsschirm rettet den Euro nicht - aber er lastet Deutschland ungeheure Risiken auf. Die Höhe der Haftung übersteigt die schlimmsten Ahnungen der Öffentlichkeit." Es ist möglicherweise Deutschlands letzte Chance, die Zukunft seiner Kinder noch vor dem Schlimmsten zu bewahren. Sonst arbeiten wir, unsere Kinder und folgende Generationen nur noch um Zinsen auf Schulden zu bezahlen, die wir nur zum Teil selber verursacht haben. Das wäre die moderne Knechtschaft und der sichere Weg in ein totalitäres System. Wollen wir das tatenlos hinnehmen?

Die WELT schreibt: "Kein Aufschrei der Gutmenschen, keine Lichterketten unschuldiger Kinder, keine grüne Agitationskampagne, keine schleimige Betroffenheitsrhetorik in den öffentlich-rechtlichen Nachrichten. Was solides Haushalten angeht, hat sich noch keine politische Partei in einer Demokratie – wo es zentral um die Vergabe von Wohltaten geht, um wiedergewählt zu werden – mit Ruhm bekleckert. Die Wahlperiode zählt noch immer, nicht die nächste Generation."

Es gibt noch ein kurzes Zeitfenster, um ein schlimmes Unglück für Deutschland zu verhindern, bevor die "Rettungsmaßnahmen" die letzten rechtlichen Hürden genommen haben. Die Partei der Vernunft ruft die Bevölkerung zum Protest gegen diesen Vertrags- und Vertrauensbruch auf.

Teilnehmer werden gebeten, sich weisse Regenschirme (oder Transparente, Schilder etc.) zu besorgen und mit passenden Sprüchen zu versehen, etwa:

- Raus aus dem Euro
- Schluss mit den Rettungsschirmen
- Keine Haftung für fremde Schulden
- Nein zur Schuldenunion

An dieser Stelle möchte ich noch auf ein aktuelles Interview mit Oliver Janich, dem Bundesvorsitzenden der PDV hinweisen:



Weitere Infos:
Korruptes Brüssel – Politiker ändern Gesetze für Geld
Deutschlands Staatsfinanzen droht ein Debakel
Deutsche müssen ungefragt für Eurokrise bluten
Tickende Zeitbombe

Keine Kommentare: