Freitag, 8. April 2011

Eugenik Gegenwart/Vergangenheit/Ursprünge

Wir leben heute in einer zivilisierten Gesellschaft beieinander, indem jeder Mensch den anderen respektiert. Naja zumindest glaub ich manchmal, dass man uns versucht so ein naives Weltbild ins heutige Leben mitzugeben. Doch man braucht nur wenige hundert Jahre zurück auf die Geschichte blicken!

Menschen wurden wie Arbeitstiere behandelt, weil sie eine andere Hautfarbe besaßen. Das schwächere Geschlecht wurde unterdrückt oder die Zeit der Apartheid zeigt auf, wie weit eine Gesellschaft durch Vorurteile und Ängste getrieben werden kann. Dass dieses Verhalten vollkommen unnatürlich ist, weil man nicht die eigene Art angreift oder tötet, zeigt welchem starken Einfluss diese Rassentheorien auf den Menschen hatten.


Auch wies ich bereits in meinem Beitrag Die Eugenik-Agenda der Elite und Transhumanismus  darauf hin, dass die heutige Aufklärung im Schulunterricht völlig einseitig und zwangsläufig unzureichend sein muss und bei genauerer Analyse sogar das naive Menschenbild fördert und es unmöglich macht, die Gefahr des heutigen Faschismus erkennen zu können, da man ja darauf getrimmt wurde sich in politisch korrekte Bahnen einzuordnen.

Aber war es nicht auch immer in der Geschichte so, dass diejenigen, die sich gegen die Ungerechtigkeit stellten und für ein Zusammenleben auf ethischen Grundlagen einstanden, als Verräter, Feinde und halt mit der passenden Antithese beschimpft wurden? (siehe: • WEIL SICH GEGENSÄTZE ANZIEHEN • Massenpsychologische Selbstzerstörung)

Eugenik ist eine vollkommen perverse Pseudo-Rassen-Lehre und wie es uns fälschlicherweise in der Schule eingetrichtert wurde, ist es keine Erfindung der Nazis. Diese perverse Wissenschaft findet ihre Ursprünge in den schmucken Vorstädten und Heimat des britischen Adels.

Worin diese Theorien schließlich gipfelten, offenbart der Film:
Aus der Videobeschreibung:
Die wissenschaftliche Begründung für die Tyrannei dient der Elite als Entschuldigung dafür ihre Mitmenschen wie Laborratten zu behandeln. Diese Geisteshaltung steckt hinter dem Aufkommen von Eugenik-Gedankengut im 19. Jahrhundert. Engame katalogisiert wie malthusianische Bestrebungen die Armen zu eliminieren sich in Sozialdarwinismus wandelten, um schließlich überzugehen in die Rassenhygiene- und Erbgut-Beobachtungs-Programme, durch welche bestimmte amerikanische Bürger über das gesamte 19. Jahrhundert hinweg zwangssterilsiert wurden.

Endgame zeigt wie die Rockefeller-Familie die Eugenik nach Deutschland brachte, indem sie das Kaiser-Wilhelm-Institut finanzierten, welches später zu einer der tragenden Säulen der Nazi-Ideologie einer Superrasse des Dritten Reiches wurde. Nach dem Niedergang der Nazis wurden Top-Eugeniker durch die Alliierten geschützt, wobei die Siegerparteien darum kämpften wer in den Genuss ihrer "Expertise" in der Nachkriegszeit kommen würde.

Dann werden die Kommentare von heute lebenden Elitisten betrachtet, die ganz offen ein "Keulen" (normalerweise auf kranke Tiere angewendet) der menschlichen Bevölkerung, durch Massen-Genozid, Seuchen und Viren fordern. In diesem Zusammenhang wird auch Aldous Huxleys Warnung angeführt, dass die regierenden Oligarchen durch fortgeschrittene Techniken in Medizin und Pharmakologie sicherstellen würden, dass die menschliche Bevölkerung "ihr Sklavendasein genießt".

Danke an für die zügige deutsche Vertonung. Ich glaube, dass dieses Thema noch viel zu unterrepräsentiert wird, aber mit dem nun aufkommenden Grünen, wird es allerhöchste Zeit aufzuzeigen, wo der Unterschied zwischen Naturschutz und ökologischer Instrumentalisierung zur Bevölkerungskontrolle liegt!

Die CO2-Eugenik-Agenda


Weitere Informationen:
Agenda 21
Klimaschwindel: Die CO2 Religion als essentieller Bestandteil der Eugenik-Agenda
Trudeau: Elite will zwei Drittel der "dummen Bevölkerung" ausrotten
Eugenik / Bevölkerungskontrolle - Der totale Krieg gegen die Weltbevölkerung
Overpopulation: The Making of a Myth
Die Eugenik-Agenda der Elite und Transhumanismus
Eine Welt voller Zombies? 
Plastic Planet
Hurra - Die Plastikinsel - Lösung für die Überbevölkerung
Die Bio-Sprit Lüge - Verbrechen im Namen der Nachhaltigkeit

Keine Kommentare: