Freitag, 1. April 2011

AIDS - Was ist dran?

AIDS ist jedem ein Begriff, nahezu weltweit. Es gibt einen Welt-Aids-Tag, Konzerte, Stiftungen und auch im Medienzirkus macht sich das Engagement für AIDS enorm bezahlt, um die Popularität Prominenter zu fördern.

Das Problem bei einem Thema wie Aids ist, dass jeder akzeptiert, was die Allgemeinheit darüber denkt. Somit fallen uns Gedanken, die sich außerhalb der Norm bewegen recht schwer und diese Auszusprechen gleicht dem eigenen Rufmord, wenn diese Person im Öffentlichen Leben steht. Leicht erhält man das Verschwörungsstigma und du glaubst sicher auch das die Mondlandung ein Fake war und der Kennedy Mord kein Attentat usw.  

Aber ist es nicht interessant, dass einen gerad die Leute als naiven Leichtgläubigen abstempeln wollen, welche noch nie selbst eine Meinung eines anderen durchdacht und hinterfragt haben und sich bequemerweise der Massenmeinung anpassen? Das erste erfordert mehr geistige Arbeit und diese dann nach außen vertreten zu können, fordert in der heutigen Welt von massenprogrammierten Mainstreamkonsumenten (zu denen ich eben so einmal gehörte), Selbstbewusstsein und ein wenig sprachliches Geschick kann auch nicht schaden. Doch zurück zum bekanntesten Syndrom der Welt.

Ich halte es jedenfalls für sehr gefährlich einfach einen Glauben zu akzeptieren, da er allgemein anerkannt ist? Oder besser:
"Was jedermann für ausgemacht hält, verdient am Meisten untersucht zu werden."
Daher eine kleine Videosammlung zu Fragen und Recherchen, die durchaus ihre Berechtigung haben.

Das Kartenhaus die Aids-Verschwörung
Videoquelle:
Videobeschreibung:
House of Numbers anatomy of an epidemic
Der kanadische Filmemacher Brent Leung wird sich in diesen Tagen keine Freunde in der pharmazeutischen Industrie machen. Sein bahnbrechender Dokumentarfilm House of Numbers zeigt atemberaubende Interviews mit Ärzten, Forschern und sogar einem der Entdecker des HI-Virus selbst (Luc Montagnier), deren überraschende Stellungnahmen die »offizielle« Erklärung von HIV/AIDS infrage stellen.


Bedeutet HIV+ etwas?
Videoquelle:
Videobeschreibung: 
Dr. Claus Köhnlein erklärt, warum er nicht an die verbreitete Ansicht, daß HIV AIDS erzeugt, glaubt.


HIV, AIDS, Viren, Impfen - Widersprüche zur Wirklichkeit
Videoquelle:

Videobeschreibung: Zusammenschnitt aus verschiedenen Vorträgen zur Thematik Gesundheit, Viren und AIDS.

Weitere Ergänzungen zur Thematik gerne per Kommentar, zu der Thematik lässt sich noch einiges finden, aber ich denke dass diese Quellen ideal sind um einen Einstieg und kritischeren Blick auf die Thematik zu werfen.

Kommentare:

Sebastian R. hat gesagt…

Bin zufällig auf diesen Post hier gestoßen. Was soll denn das alles heißen? Dass es kein HIV und kein AIDS gibt?

Sebastian R. hat gesagt…

Ich weiß zwar immer noch nicht, ob dieser Artikel ein Aprilscherz ist, aber um wenigstens einen sinnvollen Kommentar hier zu hinterlassen, verlinke ich einfach mal zwei Sachen: Hier in diesem PDF kann man etwa nachlesen, was das Robert-Koch-Institut zur Perth-Gruppe sagt, die ja bekanntlich den Zusammenhang zwischen HIV und AIDS leugnet. Hier kann man dann noch nachlesen, was für GLASKLARE EINDEUTIGE EVIDENZEN es gibt, dass HIV AIDS auslösen kann.