Montag, 7. Februar 2011

Bullshit! - Diese Welt ist nicht zu verkaufen

Die Patentierung von Lebewesen hat verherrende Folgen, wie es uns der Fall der Bauern in Indien deutlich macht. Dennoch gibt es tapfere Aktivisten deren Bestreben darin liegt, dem Menschen die Freiheit der Wahl über die Erzeugung seiner Lebensmittel zu überlassen und sich nicht dem Schicksal der Genpiraterie von gewaltigen Chemie- und Pharmakonzernen zu ergeben.


Ihre Gegner nennen sie "Die grüne Killerin" und gaben ihr den "Bullshit Award". Das TIME-Magazin hingegen zählt sie zu den Heldinnen unserer Zeit, eine Ikone für die jungen Menschen dieser Welt: Vandana Shica, indische Atomphysikerin, Umweltaktivistin. Der Film porträtiert eine starke Stimme aus Indien, die sich zu Globalisierung, Bioenergetik und eingeborenem Bio-Know how laut und vernehmlich äußert.

Diese viel beachtete Dokumentation von Pea Holmquist und Suzanne Khardalian ist ein Film, der von einer Kämpferin gegen die Globalisierung handelt. Die Inderin Vandana Shiva setzt sich zur Wehr gegen die Patentierung von genmanipuliertem Weizen. Sie kämpft an gegen die Grundwasser-verschmutzung durch eine Abfüllanlage des Coca-Cola-Konzerns und sucht nach Gründen für die steigende Selbstmordrate von Bauern als Folge der Globalisierung. Ein beeindruckender Film über eine Frau, die das TIME-Magazine "Heldin unserer Zeit" nennt und die von ihren Gegnern als "The Green Killer" bezeichnet wird. Um 21.00 Uhr folgt in Erstausstrahlung zum G8-Gipfel die Dokumentation "Hoffnung für Afrika? - Heiligendamm und die Hilfe für den schwarzen Erdteil". Bereits 2005, beim letzten G8-Gipfel im schottischen Gleneagles, war die Situation Afrikas ein zentrales Thema. In Heiligendamm will Bundeskanzlerin Angela Merkel das Thema wieder auf die Tagesordnung bringen. Richard Klug und sein Team beleuchten in ihrem Film, während Besuchen im ölreichen Angola, in Mosambik und in Südafrika, die Situation armer und reicher afrikanischer Länder.

Weitere Informationen:
Lebensmittel und Gentechnik 
Saat der Zerstörung. Die dunkle Seite der Gen-Manipulation

Keine Kommentare: