Freitag, 24. September 2010

Das Manifest

Eine kleines Stück zur Situation unserer Gesellschaftslüge, welche wir Tag für Tag fort tragen. Eine kleine aber feine Beschreibung unserer zarten Seifenblase und dem Abschaum der sie trägt. Und schließlich die Konklusion des bestimmenden Gefühls, was uns in unseren Bahnen hält. Wie lange machen wir noch mit? Gibt es einen Ausweg?

Keine Kommentare: