Mittwoch, 23. Juni 2010

Begriffe Mutter und Vater werden abgeschafft

In Georges Orwells Utopieroman 1984 ist der Fortbestand der Gesellschaft von der typischen Familie und Elternrolle getrennt. Menschen ohne jeglichen sozialen Rückhalt sind der Gesellschaft schonungslos ausgeliefert. Es ist ihnen nicht möglich, eine eigenständige Sensibilität für Menschenwürde, Ethik und Werten zu entwickeln. Eine Gesellschaft aus Individuen, die vollkommen in staatlicher Obhut aufwachsen, ist viel leichter zu kontrollieren bzw. zu manipulieren, da man die Menschen noch leichter in einer Welt aus Angst, Haß, Stress und systemischen Zwängen dirigieren kann.

Eu-Parlament will die Begriffe "Mutter" & "Vater" abschaffen. Wieder ein Schritt zum Ziel die Familie zu zerstören.

"Von der biologischen Revolution zur Gefahr des Genderismus"

Der Begriff "Gender" (auf deutsch Geschlecht) beinhaltet ein neues Menschenbild und unterstellt, dass jede sexuelle Orientierung -- heterosexuell, schwul, lesbisch, bisexuell und transsexuell -- unabhängig vom biologischen Geschlecht gleichwertig ist und sowohl von der Gesellschaft als auch in der Politik akzeptiert werden muss. Wer sich diesem, dem gesunden Menschenverstand widersprechenden Weltbild widersetzt, muss mit strafrechtlicher Verfolgung rechnen.


Weitere Informationen:
AZK 27.09.08 - Inge M. Thürkauf: Gefahr des Genderismus - HQ
Die Begriffe »Mutter« und »Vater« werden amtlich abgeschaff

Keine Kommentare: