Mittwoch, 12. Mai 2010

Planmäßige Zerstörung der globalen Wirtschaft durch Banker zur Konsolidierung ihrer Macht

Neue Umverteilungen des Reichtums der Mittelschicht gehen direkt zu französischen und deutschen Banken 

Paul Joseph Watson
Prison Planet.com
Monday, May 10, 2010




Amerikanische Steuerzahler wurden kürzlich von Hunderten von Milliarden Dollar mehr befreit als Teil des neuen des IWF- Rettungspaketes, die hauptsächlich geradewegs in die europäischen Banken fließen, zusätzlich zu den Federal Reserve-Programm, um US-Dollar nach Europa zu verfrachten, in einem Schachzug der etwas mehr darstellt als einen verzweifelten Versuch den Euro und die Glaubwürdigkeit der ökonomischen "Global Governance" zu retten .

"Die Federal Reserve eröffnete am Sonntagabend ein Programm, um den US-Dollar nach Europa zu befördern, eine Aktion, um eine breitere Finanzkrise auf dem Kontinent abzuwenden", berichtete die Associated Press.

"Die Aktionen der Fed eröffnet ein Programm, welches während der weltweiten Finanzkrise von 2008 angewandt wurde, unter dem der Dollar, durch auswärtige Zentralbanken nach Übersee ausgeliefert wurde. Im Gegenzug können diese Zentralbanken den Dollar an Banken in ihren Heimatländern verleihen, die in Bedrängnis von Dollar Finanzierungen geraten sind, um eine weitere Ausbreitung der europäischen Krise zu verhindern."

Als wir das letzte Mal, als dieses Programms erlassen wurde, darüber berichteten, weigerten sich die Federal Reserve zu sagen, welche ausländische Banken schätzungsweise eine halbe Billion Dollar an Kredit-Swaps erhalten hatten. Das Programm ist, gemäß Artikel 1 der US-Verfassung, verfassungswidrig, die besagt: "Kein Geld sollte aus der Staatskasse gezogen werden, aber in Folge wurden die Mittel, durch Umsetzung entsprechender Gesetze, zugewiesen."

Unter Beachtung, dass das Kredit-Swap-Programm (Kreditausfallversicherung) wiederholt wird, beläuft sich die IMF Zuteilung verschiedener europäischer Rettungspakete auf rund $ 287.000.000.000 Dollar. Da die amerikanischen Steuerzahler rund 20 Prozent der IWF-Finanzierung ausmachen, werden sie wohl etwas in einer Region von etwa 57`000`000`000$ berappen müssen, die in erster Linie direkt zu Französisch und Deutsch Banken fließen, ganz zu schweigen von den zusätzlichen Milliarden an Zahlungen von Vermögen, die durch das Kredit-Swap-Programm der FED fällig werden.

"Überall applaudieren die Politiker über diese jüngste Vergewaltigung der Arbeiterklasse Amerikas, gerade so als wäre nun der Kommunismus die globale Ideologie", schreibt Tyler Durden. "Wer braucht TheOnion.com (Amerikanische Finanznewsseite) wenn die Realität nun 10-mal mehr surrealer scheint. Und die direkten Empfänger der Großzügigkeit der Steuerzahler: SocGen, AXA, Dexia, CA und alle anderen französischen und deutschen Banken, die gerade jetzt alle über ~ 20% liegen."

Aber es ist nicht nur der amerikanische Steuerzahler, der geplündert wurde, um die bröckelnde Fassade der einheitlichen Währung Euro zu sichern. Der Britische Steuerzahler wird dazu gezwungen, einen geschätzten 10.000.000.000£ Rettungsaktion im Rahmen der IWF-Paketes zu unterschreiben.

Und für was? Die beiden Hauptgründe für die Rettungsaktion ist das angeschlagene Vertrauen in die globalistische, einheitliche Euro Währung, die dem europäischen Bürger gegen seinen Willen aufgezwungen wurde, als man ihn einführte und um das Kasino Aktienmärkte zu retten und zu stützen. Keine dieser Begründungen bietet einen Nutzen für den durchschnittlichen Bürger oder der Mittelschicht und doch sind wir diejenigen, die dafür mit unseren entwerteten Ersparnissen zu bezahlen haben, unseren verflüchtigenden Pensionskassen und unsere marode Infrastruktur und öffentlichen Dienstleistungen, welche alle in Vergessenheit geraten, durch Ausübung eines massiven Rettungspaketes der Banker nach dem anderen.

Die Glaubwürdigkeit der Agenda, um die weltweite wirtschaftliche Governance aufzuzwingen, die über die Nazi-gegründete Bank für Internationalen Zahlungsausgleich laufen, ruht in der Wahrung des Vertrauens, dem Euro. Wenn der Euro zusammenbricht und seine Existenz endet, was jetzt viele Finanzexperten ernsthaft vorhersagen, dann würde die gesamte Daseinsberechtigung für die zentrale Planwirtschaft, im Abzielen auf das Erreichen von Global Governance, völlig diskreditiert werden. Die Globalisten müssen den Euro schützen, um künftige Pläne für eine einheitliche Währung der Nordamerikanischen Union, die den Dollar ersetzen wird, zu legitimieren.

Als der Dollar auf alarmierende Tiefstände gegenüber anderen Währungen der Welt vor etwas mehr als zwei Jahren sank, sahen wir keine der gleichen Anliegen oder Händeringen im Interesse der Elite, als wie wir es für den Euro sehen. Das liegt daran, dass das Überleben des Dollar nicht Teil des Gefüges der globalen wirtschaftlichen Ordnungspolitik ist. Alles was die Elite kümmert, ist das der Dollar ruhig abstürzen und brennen kann, aber die Rettung des Euro vor dem gleichen Schicksal ist zwingend erforderlich.

Tatsächlich scheint es, als ob das Chaos in Griechenland absichtlich provoziert und gehypt wurde, um die fortsetzende Neuausrichtung und Zentralisierung des gesamten Finanzsystems in den Händen weniger Globalisten zu rechtfertigen.

Der „wirtschaftliche Zusammenbruch Blog“ schreibt heute, "Konnte Griechenland die gesamte Weltwirtschaft zu Fall bringen? Wohl kaum. Die Wahrheit ist, dass man Griechenland morgen aus der Weltwirtschaft entfernen könnte und die meisten Menschen es kaum bemerken würden. Die Wirtschaft Griechenlands beträgt nur etwa 2% der wirtschaftlichen Größe der Vereinigten Staaten und es hat einen Anteil an weniger als 0,1% an den US-Exporten. Aber man macht uns glaubhaft, dass Griechenland plötzlich das Epizentrum der Finanzkrise geworden ist, welche alles niederringen wird. Könnte es sein, dass diese griechische Schuldenkrise absichtlich gehypt und manipuliert wurde? Könnte es sein, dass diese griechische Schuldenkrise ein weiteres Beispiel für das "Problem, „Reaktions- Lösungs-Paradigma“ ist, dass die globale Elite so viele Male zuvor zum Einsatz brachte? "

"Fast alle Regierungen in der westlichen Welt betreiben gerade jetzt eine Schulden basierende Wirtschaft, die auf jeweilige aufblähende Mengen an Papiergeld beruhen mit dem Ziel des Überlebens. Die Elite der internationalen Bankiers der Welt hat einen Reibach, durch die Schaffung von Geld aus dem Nichts und dem Ausleihen an den Nationen der Welt, gemacht. Die Zinsen für diese Darlehen ist die primäre Methode, die das Vermögen der Welt langsam in die Hände der Ultra-reichen übertragen wird. Wenn die Zinsen auf das jeweilige Darlehen für eine bestimmte Nation zu viel werden, beginnt man noch mehr Geld zu leihen, damit sie liquide bleiben können. Es ist eine Schuldenfalle, entwickelt auf eine unbestimmt fortsetzbare Zeit. Selbst die mächtigsten Nationen der Welt sind in dieser Schuldenfalle gefangen. In der Tat sind die meisten Menschen absolut erstaunt, wenn sie erfahren, dass es mathematisch unmöglich ist, die Staatsschulden der Vereinigten Staaten abzubezahlen. Aber in dieser Hinsicht sind die Vereinigten Staaten hier bei weitem nicht allein. Nahezu alle der anderen großen Nationen der Welt sind im exakt selben Boot. "

Es ist schrecklich ironisch, dass der Euro, die globale wirtschaftliche Regierungsgewalt und das gesamte europäische Projekt unter der Begründung verkauft wurden, dass die Zentralisierung Stabilität bedeutete und noch jetzt wird uns weißgemacht, dass das Chaos in Griechenland ansteckend sei und sich auf Spanien, Portugal und Italien ausweiten könne, es sei denn, der Steuerzahler wird für weitere Milliarden und Billionen geplündert.

Die Realität hat gezeigt, dass die Zentralisierung der Wirtschaft unter dem Banner der EU und dem Euro ein wirtschaftliches Chaos verursacht, das sich wie ein Virus verbreitet. Wenn nahezu jedes Land auf einem einzigen Kontinent die gleiche Währung verwendet, infizieren sie einen Weiteren mit der Krankheit. Dies ist dann gewöhnlich die Entschuldigung, mit denen die Steuerzahler beraubt werden, deren Lebensstandard sich durch ihren Wert der Währung mindert und ihre Renten allmählich in Vergessenheit geraten lassen.

Weitere Informationen:
Euro-Rettung: USD 1 Billion waren nicht genug
Die EU bricht zusammen wie der Turm von Babel

1 Kommentar:

Finanzkrise 2010 hat gesagt…

Der Euro wird sturmreif geschossen, um dann hinterher von den Banken "gerettet" zu werden. Natürlich zu den Bedingungen der Banken.