Mittwoch, 12. Mai 2010

EU auf dem Pfad der Sowjetunion

Godfrey Bloom (* 22. November 1949 in London) ist ein britischer Politiker der souveränistischen Partei UKIP und seit 2004 Mitglied des Europäischen Parlaments, wo er der Fraktion Europa der Freiheit und der Demokratie (ehemalige Ind/Dem) angehört.

Godfrey Bloom arbeitete bis 1986 als Berater von Rentenfonds-Verwaltern sowie später bis 1992 selbst als Fondsmanager bei Mercury Asset Management. 1992 bis 2004 war er in der Wirtschaftsforschung tätig, unter anderem als Mitglied des marktliberalen Think Tanks Institute of Economic Affairs.

Im folg. ein kurzer Mitschnitt als Mr. Bloom am 5. Mai 2010 im EU-Parlament das Wort erhält. Der Kommissionspräsident Herr Barroso, der in letzter Zeit immer häufiger das "Global Governance" bewarb und von den Möglichkeiten sprach, die der Lissabon Vertrag in Notsituation und humanitären Krisen bereithält, sowie entscheidenden Einfluss auf ökonomische Einflüsse seiner Mitgliedsstaaten, sowie viele weitere Bereiche der Politik, die er durch seine tiefgreifenden Satzungen inne hat, die selbst für die Parlamentarier der EU-Staaten nur umheimlich schwer in ihrer Brisanz und Tiefe zu erfassen waren.

Außer Irland erhielt kein weiteres Mitgliedsland die Möglickeit eines Referendums! Durch die juristische Umdeklaration als Vertrag, statt Verfassung, konnten trotz massiven Wiederstands in zahlreichen europäischen Länder dieses Diktat umgesetzt werden! Die Folgen dessen werden langsam ersichtlich, aber es wird noch viel schlimmer kommen, wenn man weiter die Menschen Europas ignoriert!

Einem ehemaligen Mitglied der maoistischen Partei, gefällt diese Zentralisierung der Ökonomie, Politik und das Erlangen von zahlreichen, mächtigen Kompetenzen natürlich sehr und so versteht es die EU glänzend ihre menschenverachtende Politik dem EU-Volke als fortschrittlich und bedingt durch die Krisen unumgänglich und alternativlos anzubieten.


Weitere Informationen:
Der Gewährleistungsstaat - Zwischen Ausverkauf des Staates und Konzernaristokratie
Letzte Bastion gefallen?
Ermächtigungsgesetz 2.0

Keine Kommentare: