Sonntag, 25. April 2010

Akupunktur eine Alternative zur Westlichen Medizin?

Die traditionelle chinesische Heilkunst ist weltbekannt. Diagnosen per Puls stammen aus jener Zeit, als der chinesische Kaiser noch gottesgleich war. Somit waren die damaligen Ärzte gezwungen eine Diagnoseform zu finden, ohne dass der kaiserliche Patient sich zu entblößen hatte.

Die Erfolge der traditionellen Heilkünste der Chinesen, die sich anhand von Energiemeridianen orientieren und davon überzeugt sind, das der menschliche Körper ein durchströmtes Energiegefäß ist und das die Ursache von Krankheiten an der Störung des Energieflusses liegt, zeigt in dieser Reportage das Beispiel einen erblindeten Jungen, der mit Akupunktur behandelt wurde und dadurch seine Sehkraft zurückerlangt haben solle.



Weitere Informationen:
Studie belegt neurale schmerzlindernde Wirkung von Akupunktur
Das Energiefeld des Menschen
Schulmedizin vs. Naturheilkunde: Ein (typischer?) Leidensweg
Die Akupunkt-Massage nach Penzel

1 Kommentar:

sandra krause hat gesagt…

Schönes Video - ist sehr interessant und überzeugend gemacht. Freue mich sehr, dass ich diese Seite gefunden habe.