Donnerstag, 25. März 2010

Wirtschaftsspionage - Udo Ulfkotte

Jedem kommt wohl beim Wort Spionage Bilder von James Bond und Ähnlichem in dem Sinn. Doch Hollywood hat nichts mit der Realität zu tun. Nachrichten und Geheimdienste involvieren Menschen in ihre Arbeit, ohne dass sie es lange Zeit überhaupt bemerken. Die psychologischen Tricks und Kniffe sind vielfältig und gerissen.

Trotz aller Spionagetechnik oder den vielen technischen Sicherheitsvorkehrungen, 100%-ige Sicherheit ist Wunschdenken und die größte Schwachstelle bleibt wohl der Mensch. In einem Vortrag, gespickt mit einigen persönlichen Anekdoten und Erfahrungen, aber auch unheimlich viele Informationen von Insidern zu einer Vielzahl von Themen, erwähnt sei hier nur am Rande der Vorfall der Estonia mit einer angeblichen defekten Ladeluke, ist dieser Beitrag eine wahrer Wissensfundus undzeigt das um uns herum viel mehr passiert, als uns Kloeppel und Co weiß machen wollen.

Diese Informationen sind heiß und dennoch von unschätzbaren Wert, denn Industriespionage zerstört jährliche viele tausende Arbeitsplätze, aber der Mainstream ignoriert das Thema in dieser Tiefe weitgehend. Anschauen und Weitersagen!


Quelle: Kanal MultiWissen

Wenn Ihnen der Vortrag gefallen hat, empfehlen sie doch die DVD oder das Buch, sowie den Kopp Verlag weiter. Nur ein öffentliches Bewusstsein kann zu Veränderungen vorhandener Probleme beitragen!

Weiter Information:
Udo Ulfkotte - Wirtschaftsspionage
Artikel von Udo Ulfkotte - Kopp Verlag
Israelischer Spionage-Coup oder gezielte Desinformation? Der Sohn des »Hamas«-Gründers soll für den Judenstaat spioniert haben
Skandal! – Bundesregierung vernichtet Tausende von Geheimakten und gibt andere Akten, trotz Ablauf der 30-Jahres-Frist, nicht frei

Keine Kommentare: