Montag, 11. Januar 2010

Interview mit Andreas Clauss

Ich kam das erste mal durch das Thema der "Deutschen Rechtslage" auf Andreas Claus. Kurze Zeit später hielt er seinen "Vortrag Crashkurs Geld und Recht" auf der AZK. Ich kann nur sagen, dass ich von diesen Mann begeistert bin, denn er lebt auch das vor, was er uns darbietet. Er strebt nach Autarkie und lässt sich von all den Lügen und Greueltaten, die täglich weltweit passieren und die auch wir durch unsere Passivität mit zu verantworten haben, nicht unterkriegen. Er sucht nach Lösungswegen und teilt mit vielen Menschen seine Erfahrungen.

Davon kann man sich auch in seinem Buch "Deutschlandprotokoll 2" überzeugen. Ich erwähnte dieses Buch bereits in diesem Artikel Gedanken zum Geld 1. Andreas ist ein warmherziger, gescheiter und humorvoller Zeitgeselle. Einfach ein sympathischer Typ. Er inspiriert seine Mitmenschen und gibt ihnen Mut, ihren Maulwurfshügel mit Elan einen Meter vor sich her zu schippen. Ich konnte ihn sogar schon mal live erleben, im letzten Jahr bei der von Jürgen Elsässer begründeten Volksinitiative. Damals fanden sich viele Aktivisten ein, um gemeinsam das Projekt für eine EU-Demo zu Stämmen. Wir forderten und fordern natürlich weiterhin eine Volksabstimmung über den Lissabon-Vertrag.

Viel Spaß beim Interview und ich finde das Projekt mit der schottischen allgemeinnützigen Stiftung hochinteressant.





Weiter Informationen
Tag der deutschen Verarsche!
Nigel Farage zum 2. irischen Referendum im EU Parlament
Novertis
Selbsthilfeverein Autarkes Leben
Talkrunde mit Christoph Hörstel, Frieder Wagner und Andreas Clauss
Träumen Sie noch oder wissen Sie schon? - Vortrag von Andreas Clauss

Keine Kommentare: