Freitag, 4. Dezember 2009

Daniele Ganser: Die NATO und ihre Geheimarmeen

Daniele Ganser ist Dozent, Historiker und Friedensforscher an der Universität Basel. Während seiner Doktorarbeit beschäftigte er sich mit den NATO Geheimarmeen in Europa. Dieses Werk erfuhr eine unglaubliche Resonanz und wurde in zahlreichen Sprachen veröffentlicht. In seinem Buch untersuchte er die Verstrickungen der Organisation Gladio, die im Kalten Krieg Rechtsextremisten rekrutierte und für verschiedene Terroranschläge verantwortlich war.

In dem Vortrag gibt es aber auch einen guten Überblick über das Entstehen der NATO und dessen Entwicklung. Die NATO umfasst heute 28 Mitgliedsstaaten und ist das größte Militärbündnis der Welt. Auch liegt die Hoheitsgewalt klar in den Händen der USA. Dies macht die genauere Betrachtung der Befehlshierarchie offensichtlich.

Daniele Ganser als Historiker untersucht Meinungen und Berichterstattungen des öffentlichen Lebens. Der 11. September 2001 war der Anlass des aller ersten Bündnisfall der NATO. Sprich wird ein Land angegriffen, werden alle angegriffen. Seit diesem Tag führt man Krieg in Afghanistan.

Auf diese und andere Fragen, wie internationale Geheimdienstverbindungen zu militarisierten Gruppen, die nicht der demokratischen Kontrolle der europäischen Staaten unterlagen, geht Herr Ganser in dieser öffentlichen Vorlesung an der Basler Universität ein. Herr Ganser benutzt sehr gern das Wort delikat, da diese Themen sicher einiges an Staub aufwirbeln, aber sollte man sie deshalb ignorieren?

Ein hervorragender Einstieg in die Thematik und bei weiteren Interesse gibt es sein Buch über Gladio. Anschauen und Weiterempfehlen! 


Themenverwandte Quellen:
Interview mit Daniele Ganser über die NATO-Armee Gladio. Teil 1 
Dr. Daniele Ganser auf 3sat   
Historiker und Wahrheitssuche  
Nato-Geheimarmeen in Europa: Inszenierter Terror und verdeckte Kriegsführung (infokrieg Webshop)

Keine Kommentare: