Sonntag, 6. September 2009

Rette deine Freiheit

An alle Menschen unserer bedrohten Nation

KRIEG IST FRIEDEN
FREIHEIT IST SKLAVEREI
UNWISSENHEIT IST STÄRKE
(aus dem Bucg von George Orwell "1984")


Unser Land und die Menschen mit denen wir Tag für Tag zusammenleben, werden in seiner Demokratie, Rechtsstaatlichkeit und Freiheit bedroht.


Wenn Sie einer geregelten Beschäftigung nachgehen, sich um ihre Familie, Verwandten sowie ihre Freunde und Bekannten kümmern oder Sie sich anderweitig gesellschaftlich betätigen und Sie sich hauptsächlich über die TV Stationen oder den großen Zeitungen informieren, dann schlucken Sie nahezu täglich unbewusst Lügen.

Uns Bürgern wird ein Großteil an Informationen vorenthalten, wodurch ein völlig verzerrtes Meinungsbild entsteht. Dadurch werden nahezu täglich Entscheidungen getroffen, die mit Ethik sowie den Menschenrechten unvereinbar sind.

Dazu zählt Bspw.

-die Justizwillkür
-Abbau des Föderalismus und des Rechtsstaats
-der Abbau der Gewaltenteilung
-Kürzungen von Sozialleistungen
-die Privatisierung der wichtigsten staatlichen Infrastrukturen, wie Wasser, die Energieversorgung oder das Verkehrsnetz


Zudem beteiligt sich die Bundeswehr an Angriffskriegen die gegen das Grundgesetz verstoßen. Dies wird mit dem Argument des drohenden Terrors begründet, woraus wiederum immer schärfere innenpolitische Gesetze resultieren, die mehr und mehr die Struktur eines Polizeistaates annehmen, in denen die freie Meinungsäußerung, die Privatsphäre und viele weiteren Freiheiten der Bürger immer weiter beschnitten werden.

Die offizielle Darstellung der Medienanstalten, welche das öffentliche Meinungsbild bestimmen, hält einer auf Fakten basierten und logischen Recherche einfach nicht stand und darf somit angezweifelt werden. Doch jeder, auch Sie, haben das Recht alle Fakten unverfälscht zu kennen.

Hier gibt es bereits weltweit zahlreiche Bürgerbewegungen die eine erneute Untersuchung der Vorfälle des 11. September 2001 fordern. Viele angesehene Experten beziehen Stellung zu diesen Ereignissen. Es gibt Vereinigungen von Feuerwehrmännern, Architekten, Gelehrten, Anwälten, Piloten, Flugpersonal, Opfern und Familienangehörigen, Künstler und noch viele mehr. Das Internetangebot zu Referenten auch in deutscher Sprache ist inzwischen enorm gewachsen. Von Wissenschaftlern aus unterschiedlichsten Fachgebieten, über Autoren, bis hin zu Journalisten gibt es ein breites Spektrum an Meinungen in dieser Thematik.

Ich möchte noch mal darauf hinweisen, dass wir als Bürger viele dieser Entscheidungen mittragen, eben weil wir eine große, desinformierte Masse geworden sind. Im Hinblick auf die vergangenen, sowie den zukünftigen Generationen, sehe ich mich dazu berufen, dies nicht mehr länger zu dulden.

Die einzige Lösung einen Prozess in Gang zu setzten, der es ermöglicht die Menschen bewusst zum kritischen Denken anzuregen, um daraus eine Motivation zum Handeln der trägen Masse zu erzeugen, ist aktiv als Bürger an einem "Neuen Zeitalter der Aufklärung" mitzuwirken.

Hier zu möchte ich  an den Grundsatz des "Zeitalters der Aufklärung" aus dem 17. und 18 Jahrhundert erinnern. Diese Epoche war eine geistige Entwicklung der westlichen Gesellschaft, die besonders durch das Bestreben geprägt war, das Denken mit den Mitteln der Vernunft von althergebrachten, starren und überholten Vorstellungen, Vorurteilen und Ideologien zu befreien und Akzeptanz für neu erlangtes Wissen zu schaffen.

Weiterhin wurden die allein auf dem Glauben an Autoritäten beruhenden Denkweisen kritisch hinterfragt. Es wird gefordert, sich "seines eigenen Verstandes zu bedienen". Der aufgeklärte Mensch soll nicht mehr an die Vorgaben der Obrigkeiten oder Zwänge von Mode und Zeitgeist gebunden sein, sondern sein Leben und Denken selbst bestimmen.
Immanuel Kant war einer der bedeutendsten Philosophen der vergangenen Epoche der Aufklärung und es wird höchste Zeit das sich die Gesellschaft wieder auf moralische ethische Grundwerte beruft.

Die Ursachen des Informationsrückstandes der Gesellschaft liegen unter anderem in der Monopolisierung der Medienanstalten und im Aufbau unseres politischen Systems.

Die etablierten Parteien sind nichts weiter als die Steigbügelhalter der wahren Mächtigen und vermögenden Klasse. Sie vertreten die Interessen von Lobbyisten aus den verschiedenen wirtschaftlichen Bereichen.

Wie oft haben Sie schon in diesem Land das Gefühl gehabt, dass eben nicht die Meinung der Mehrheit vertreten wird?

Erinnert sei hier beispielsweise an

-die Einführung des Euros
-die Ratifizierung der EU-Verfassung oder des Lissabon Vertrages
-die Einführung von Hartz IV
-das versenden deutscher Soldaten in Kriege, welche aufgrund von imperialen Interessen geführt werden,
-sowie die Erhöhung der Mehrwertsteuer nach den Bundestagswahlen 2005.


Beim besten Willen ist es nicht mehr nachvollziehbar, dass das alles dem Wohl des Bürgers dienen soll.

Erwähnt sei hier auch die Finanzkrise, die im Frühjahr 2007 begann und sich inzwischen zum globalen Problem entwickelt hat. Die Banken-, Finanz- und Wirtschaftskrise ist keineswegs vorüber.

Diese Krise gliedert sich in Phasen von Schockzuständen und in Phasen scheinbarer Ruhezustände, die durch Steuergelder und neuen legitimierten Bilanzregeln erkauft wurden, aber auch die selektierte Medienberichterstattung und das schön reden von Statistiken tragen ihren Anteil dazu bei, dass das System auf Kosten der Bürger am Laufen gehalten wird.

Ohne eine Kenntnis des aktuellen Geldschöpfungsprozesses und der Rolle der großen Zentralbanken, wie die "Bank für Internationalen Zahlungsausgleich" (BIZ) aus Basel, sowie der amerikanischen Federal Reserve Bank (Fed), aber auch den weiteren Komponenten des Banken- und Finanzsystems, kann man die Ursachen der Finanzkrise nicht verstehen. Und die damit verbundenen Auswirkungen auf unsere Gesellschaft, resultierend aus den Entscheidungen unserer politischen Vertreter, sind einem ebenso wenig bewusst.

In Verantwortung und für das Einstehen der Freiheit aller Völker dieser Erde, vereint durch die natürlichen Menschenrechte, rufen ich jeden Menschen unserer Nation dazu auf, von seinem Widerstandsrecht Art. 20 GG Abs. 4 Gebrauch zu machen, da eben die Art. 20 Abs. 1 - 3 und die Artikel 20a und Art. 21 mehrfach verletzt wurden.

Dennoch möchte ich noch einmal deutlich machen, dass ich mich von jeglichem radikalem Denken und dem Einsatz sinnloser und zerstörerischer Gewalt klar distanziere, da dies eine Eskalation provozieren könnte, die unser aller Gemeinwohl gefährdet.

Ich glaube das es vielfältige Möglichkeiten gibt, seine Mitmenschen zu inspirieren, ihnen näher zu kommen und sie durch Verständnis und vertiefende Gespräche, über die Ursachen der aktuellen Missstände aufzuklären oder ihnen diese zumindest näher zu bringen.

Möglichkeiten könnten beispielsweise Informationsveranstaltungen, wie Infostände oder die Beteiligung an Demonstrationen und weiteren öffentlichen Aktionen sein, sodass sich hieraus eine Bewegung aus dem Volk entwickeln kann, die einen Prozess zur Veränderung der Missstände einleiten.

"Dass es Unternehmen und Organisationen gibt,
die für ein bestimmtes System relevant sind,
heißt doch deswegen noch lange nicht,
dass das System selbst relevant ist."

Egon Kreutzer


Wir sind das Volk!

Kommentare:

brainwash hat gesagt…

Hab mir den Text ausgedruckt und in der Nachbarschaft verteilt! Wieso machst du daraus kein Flyer?

Jérôme Gehricke hat gesagt…

Gute Idee, steht jedem Frei das Textmaterial zu verwenden, vlt. sollte man dann für das Flyerformat etwas kürzen. Na bin ja momentan noch dabei unseren Leuten verständlich zu machen diesen Text vollständig auf unsere Website zu bringen, es freut mich, dass es doch noch Menschen gibt die nicht mit faulen Ausreden wie, der Text ist zu lang, daher kommen. Es können doch nicht alle Menschen derart lesefaul sein?

Anonym hat gesagt…

Ich finde, es ist höchste Zeit sich die sogenannte "Demokratie" nicht mehr länger als die anonyme Schafherde gefallenzulassen. Doch leider werden immer mehr Menschen von den Massenmedien eingelullt. Nur wenige begreifen, daß diese Systemhuren doch genau das tun, was die regierenden ihnen auftragen. Unsere Medien sind genauso frei und unabhängig wie etwa die Zeitungen aus der Zeit des Nationalsozialismus und der DDR. Sie betrügen uns um unsere Errungenschaften indem sie das gute deutsche Steuergeld zum Fenster hinauswerfen. Sie beschäftigen die Massen mit Äzend verblödenden Talkshows und nicht zuletzt mit vielen Sportevents. Alles nur damit die Masse nicht zum Nachdenken kommt. Ablenken - Ablenken - Verdummen. Nur so können die mächtigen dieser Welt ihre Position halten.